Health-related quality of life and service provision in maltreated children

Sabine Weber
2017
ii ABSTRACT Child maltreatment is a global problem and more common in our society than we would like to admit. Survivors suffer from diverse consequences, often until adulthood. The extent and heterogeneity of the negative consequences of child maltreatment strongly suggest consideration of the victims' health-related quality of life (HrQoL). HrQoL is a dynamic and multidimensional construct that includes physical, psychological, and social functions. It can be used to measure the impact of
more » ... d maltreatment on these three dimensions. Two studies presented in this dissertation project investigated the current state of research in this field and possible predictors of HrQoL in maltreated children and adolescents and found decreased HrQoL. As maltreated children and adolescents might be in special need of help, a third project analysed psychotherapy referrals in sexually victimized children and adolescents. Potential biases have been identified in these service referrals. Overall, the three studies contribute to filling a gap in research into maltreated children and their HrQoL. By providing a deeper insight into these aspects, this thesis contributes to a broader understanding of HrQoL and service referrals in maltreated children. ZUSAMMENFASSUNG iii ZUSAMMENFASSUNG Kindesmisshandlung ist ein weltweites Problem und häufiger in unserer Gesellschaft, als wir es wahrhaben wollen. Betroffene leiden unter diversen Konsequenzen, oft bis ins Erwachsenenalter hinein. Ausmass und Heterogenität der negativen Folgen durch Kindesmisshandlung wirken sich stark auf die gesundheitsbezogene Lebensqualität (engl. Health-related Quality of Life; HrQoL) der Opfer aus. HrQoL ist ein dynamisches und multidimensionales Konstrukt, das physische, psychologische und soziale Funktionen vereint und die Auswirkungen der Misshandlung in eben diesen drei Dimensionen misst. Zwei Studien im Rahmen dieses Dissertationsprojektes untersuchten den aktuellen Stand der Forschung auf diesem Gebiet sowie mögliche Prädikatoren von HrQoL bei misshandelten Kindern und Jugendlichen. Beide fanden verminderte HrQoL. Da vermutet wird, dass misshandelte Kinder und Jugendliche Hilfe besonders benötigen, analysierte ein drittes Projekt Überweisungen zu psychotherapeutischen Behandlungen bei sexuell misshandelten Kindern und Jugendlichen. Dabei wurden mögliche Voreingenommenheit und Tendenzen der überweisenden Personen festgestellt. Insgesamt tragen die drei Studien dazu bei, eine Lücke in der Forschung misshandelter Kinder und deren HrQoL zu schliessen. Durch einen tieferen Einblick in diese Aspekte trägt die vorliegende Forschungsarbeit zu einem breiteren Verständnis von HrQoL und Überweisungen zu psychotherapeutischen Behandlungen nach Kindesmisshandlung bei.
doi:10.5167/uzh-142643 fatcat:rlxrdjapnng2zj6z3vdckhhuaq