Ueber die durch trockne Destillation aus dem bituminösen Schiefer von Dorsetshire erhaltenen flüchtigen Basen

Greville Williams
1854 Journal für Praktische Chemie  
Das rohe Oel, welches bei der trocknen Destillation der Schiefer yon Dorsetshire sich gebildet hatte, wurde vom Verf. rnit Schwefelsaure behandelt und das dabei erhaltene syrupsdicke rothe Liquidum wiederholt rnit Wasser gekocht, um den Theer zu verharzen, der alsdann abgeschopft wurde. Dabei entwich Pyrrhol. Die eingedampfte Flussigkeit, mit Iialk gesittigt , lieferte beim Erhitzen in Destillationsgefassen ein Produkt, von welchem die nicht basischen Oele durch Uebersattigen mit Salzsaure
more » ... mit Salzsaure abgeschieden wurden. Die salzsaure Losung, mit Alkali destillirt, gab die Basen nebst ein wenig Ammoniak, welches letztere durch Waschen rnit starker Kalilosung entfernt wurde. Das iiberschussige Wasser nahm man durch Kalistiicke weg. Als die so dargestellten olartigen Basen der fractionirten Destillation uhterworfen wurden, ging bis 160° C. ein Gemenge iiber, welches leicht in Wasser loslich war, wahrend das jenseits 160° Destillirte vie1 weniger loslich ist. Anfangs erhielt der Vf. unter 160° nur einen geringen Bruchtheil Destillat, nsch 6 Rectidcationen aber b e t p g dieser Antheil rnehr als die vereinigten Volumina aller ubrigen Fractionirungen. Die Basen aind farblos, stark lichtbrechend, von eigenthiimlichem und anhaftenden Gernch, ahnlich dem des Russes. Sie l b e n sich leicht in Sauren und bilden deliquescirende Salze , mit Platinchlorid Doppelsalze, unter 30 *
doi:10.1002/prac.18540620194 fatcat:llprwqijmrh2tdtdlgocqxdc4m