ORNITHOLOGISCHE MITTEILUNGEN AUS SCHLESIEN

Nach Meldungen, Grün-Berger Allnoch, Kramer, Lamprecht, Herzog Von Ratibor
unpublished
dem Mitgliederkreise des Vereins Schlesischer Ornitho-logen zusammengestellt von W. KIRS TE und M. SCHL 0 TT, Breslau Im Berichtsjahre gingen bei der Zentrale des Vereins Schlesischer Ornithologen Nachrichten über die schlesische Vogelwelt von nach-stehenden Mitgliedern ein: Auch an dieser Stelle sei den Einsendern für die Mitarbeit an der Erforschung der heimischen Vogelwelt aufrichtig gedankt. Von den Mel-dungen dürften nachstehende Mitteilungen von besonderer Wichtigkeit sein: Nucifraga
more » ... ein: Nucifraga caryocatactes macrorhyncha Brehm. Schlank-schnäbeliger Tannenhäher. Mitglied Taut z, Schweidnitz, meldet, daß ihm im September 1930 ein dünnschnäbeliger Tannenhäher eingeliefert worden ist, der bei Sei-fersdorf, Kr. Schweidnitz, aus einem Fluge von 5 Stck. (das Brutpaar mit Jungen?) geschossen wurde. Carduelis linaria linaria (L.).-Birkenzeisig. Im Winter 1931/32 traten Birkenzeisige in größeren Mengen in Schlesien auf. Ob auch holboelli darunter war, konnte nicht festgestellt werden. Besonders große Schwärme wurden in den Parkanlagen und der näheren Umgebung Breslaus festgestellt. Auch aus den Gebirgen liegen Meldungen vor, aus dem Riesengebirge sogar von Kammhöhe (1 400 m). Anthus campestris campestris (L.).-B r a c h p i e p e r. Mitglied Juhnke-Wohlau, meldet den Brachpieper aus der Um-gebung Wohlaus und Tarxdorfs zur Brutzeit (seit 1929). Wenn auch nicht Nester gefunden werden konnten, so ist ein Brutvorkommen doch anzunehmen. Motacilla cinerea cinerea Tunst.-Gebirgsbachstelze. Als erneuter Beweis für das Brutvorkommen der Gebirgsbachstelze im Flachlande sei die Meldung von Mitglied E. Kr e y s e r angeführt, der die Brut an einer Brücke über die Sarofke in Kochern, Kr. Ohlau, fest-stellte. 10
fatcat:ysxwriavjjdsjmu6hi2fdozf4e