Ueber die physiologischen Wirkungen des Nitropentan

Gottfried Schadow
1876 Naunyn-Schmiedeberg's Archives of Pharmacology  
Die Wirkungen der InhaIation weniger Tropfen Amylnitrit auf Blutgef~sse und Herzschlag beim Menschen sind so auffallend, dass es wt~nsehenswerth ersehien zu nntersuohen, ob d~s mit dem lmylnitrit isomere ~Titropentan iihnliehe, und wenn nicht, welche anderen Wirknngen es aastlbe. Von diesem Gedanken ansgehend, veranlasste reich Herr Professor J o ll y zu Untersuehungen, deren Resultate im Folgenden mltgetheilt werden sollen. Es lag ursprtinglich in der Abslcht aaeh noeh zwei andere miteinander
more » ... andere miteinander isomere Nitroverbindangen 1) der Fetts~nrereihe, ntimlieh :Nitroaethan und Aethylnitrit zu prtifen; es set mir efiaubt bier kurz anzugeben, in wie weir dies geschehen ist. Ueber das ~itroaethan liegen mir sechs Beobachtungsreihen vor~ gewonnen aus Pulszahlungen am Mensehen wi~hrend der Inhalation einiger Tropfen der Substanz yon einem vor die Nase gehaltenen Tuehe aus. Die Dauer derselben betrug gew6hnlich zwei~ in einem Falle drei Minuten; das Resultat war negativ 7 denn die geringen Vermehrungen der Pulsfl'equenz~ die sieh in Folge dessen bet einigen Patienten gezeigt haben~ l~essen sic5 durch Controlversuche anf psyehisehe Erregung zuriiekfiihren. Theils wegen dieses negativen Resultates~ haupts~chlich abet well das mit dem Nitroaethan isomere Aethylnitrit sieh als so explosibel erwies~ class auf seine Benutztmg yon vornherein verziehtet werden musste, wnrde yon weiteren Versuehen aueh mit dem Iqitroa e t h a n Abstand genommen. Mit dem Nitropentan dageg'en wurden die Beobaehtungen am ~Iensehen wetter fortgesetzt nnd ausserdem seine Wirkung anf' Circulation und Nervensystem yon Thieren~ --in welcher Weise soll unten n~her auseinandergesetzt werden --studir~. Die Versuehe ~) Die drei Pr~parate stammen aus der Fabrlk yon Kahlbaum in Berlin.
doi:10.1007/bf01830966 fatcat:a5jnj6maxvdrhf6s2yh6yhrh5q