Fair value-Bilanzierung und Kapitalmarktinformation

Thomas Schildbach
2011 WiSt - Wirtschaftswissenschaftliches Studium  
Die moderne fair value-Bilanzierung vermittelt dem Markt kein neues Wissen. Entweder spiegelt sie in den Marktpreisen sowie den Preis-und Mengenschätzungen auf Basis des "highest and best use" nur wider, was der Markt längst weiß, oder ihre Angaben sind fragwürdig. Das gilt wegen der riesigen Ermessensund Manipulationsspielräume für subjektive fair value Schätzungen ebenso wie für die synthetische Herleitung von Vermögen aus Einzelmengen und Einzelpreisen.
doi:10.15358/0340-1650-2011-3-143 fatcat:m3sgh6bl2baj7odp2kf7b2mtwm