Ornamente altarabischer Grabsteine in Kairo

Josef Strzygowski
1911 Der Islam  
Bevor ich auf den im Titel genannten Gegenstand eingehe, ein paar Worte zu der von E. HERZFELD gegebenen Antwort auf meine Abwehr seiner Auswertung von Felsendom und Aksamoschee für die Genesis der islamischen Kunst l ). HERZFELD gibt zu, daß die Kapitelle der Aksamoschee nicht als frühislamisch betrachtet, daher auch nicht herangezogen werden dürfen, wenn es sich um die späte r Datierung der Mshattafassade handelt Dagegen hält er auch jetzt ,*» noch hartnäckig an seiner Überzeugung vom
more » ... zeugung vom hellenistischen Charakter }\ des Felsendomes fest: Ebensogut könnten die starken hellenistischen 4 ' Elemente der Mshattafassade der Spätzeit angehören, ist der daraus gezogene Schluß. Dabei ist immer von der VocüE'schen Publikation des Felsendomes die Rede, nicht vom Felsendom selbst. Ich denke, meine Schätzung des französischen Gelehrten kann ni^ht leicht überboten werden 2 ). Aber im gegebenen Fall gibt VOGÜE eben doch einen Idealplan. Über das Original selbst -das kennen zu lernen, sich Herzfeld bis heute noch nicht die Mühe genommen hat -orientieren besser die Aufnahmen der Engländer von 1864/5, <^e * c h bereits I S. 82 zitierte, ohne daß HERZFELD davon Notiz genommen hätte. Der arabische Geist ist bei mir nicht nur »aus dem Gefühl geboren«, wie es II S. 244 heißt; für ihn ist in omajjadischcr Zeit eine primitive Art kennzeichnend und daß monumentalen Bauwerken jede Einheit fehlt, sie vielmehr, oft recht banausisch, zusammengerückt sind. HERZFELD wird allmählich, wenn er sich von der begreiflichen Bestürzung über seinen Grundirrtum bezüglich der Genesis der islamischen Kunst erholt hat, erkennen, daß die einheitliche Entwicklung erst mit der Übersiedlung nach Bagdad, d. h. im »persischen« Fahrwasser beginnt. Der Fclsendom ist, wie die Engländer und ich nach ·) *) Ein Wort noch tu den persönlichen Anwürfen, mit denen Hr*xrm> II 8.23$ »einen Verweh einer Deckung dct Rückzuges einleitet. Ich verteidige eine groDe, »fit Ober 20 Jahren geleistet« Arbeit, von der Mthatta 1704 und Amida 1910 eine Vorstellung geben. Hcft*rcu> erlaubt »ich den Spaß zu behaupten, meine gante Polemik entipringe einer Krlnln.ng. Wie kann man »ich »o leichtfertig mit dem Motto iVou» ave* tort, car vous vous flehet« rein waschen wollen l «) WCsTENFEU), Makrisi* Cfuk. d. Kopien S. 90, Anm,4-Brought to you by |
doi:10.1515/islm.1911.2.1.305 fatcat:styhfj47abdlfkfd7gywlwno7m