Risikoanalyse verteilter und vernetzter Systeme [chapter]

Klaus Brunnstein, Simone Fischer-Hübner
1989 Informatik-Fachberichte  
Kurzfassung Elektronische Gesundheitsakte bieten großes Potential hinsichtlich verbesserter Behandlung und Versorgung von Patienten im intramuralen und extramuralen Gesundheitswesen. Zur Realisierung müssen jedoch komplexe computerisierte Systeme etabliert und vernetzt werden, um die hierfür benötigten Informationen zur Verfügung zu stellen. Sicherheits-und Service-Management-Systeme sollen die Sicherheit und Verfügbarkeit von Informationen gewährleisten. Jedoch ist es auch mit diesen
more » ... ansätzen nicht möglich, komplexe Systeme bis ins kleinste Detail zu beherrschen. Daher ist der Ansatz des Risikomanagements als zentrale Drehscheibe die Methode der Wahl, um so "Hot Spots" zu identifizieren und vorrangig zu behandeln, wodurch ein hinreichendes Maß an Sicherheit und Verfügbarkeit gewährleistet werden soll. In dieser Arbeit wird ein Referenzmodell zum klinischen Risikomanagement in Bezug auf elektronische Gesundheitsakte vorgestellt, damit ein möglicht hohes Maß an Sicherheit und Verfügbarkeit medizinischer Daten zu akzeptablen Kosten realisiert werden kann.
doi:10.1007/978-3-642-74678-9_1 dblp:conf/rz/BrunnsteinF89 fatcat:dkx3jfyg55djznicb6ft7f5oaa