"Das Bewußtsein immer leib" 1

Fotografische Lee
unpublished
und die Rolle beider als Aktmodelle Man Rays Die Frage nach dem Modell-Sitzen von Frauen für männliche Künstler ist oft und un-ter den verschiedensten Aspekten untersucht worden. Muse, Objekt, Integrität von Leib und Psyche, Voyeurismus und Sexualisierung: Die Diskussion über solche Be-griffe dienten und dienen dazu, d®n männlichen Blick auf die Frau und die lnstrumen-talisierung ihres Körpers durchsichtig zu machen.lm Zusammenhang auch mit dieser patriarchialen Denk-und Bildtradition sind die
more » ... tradition sind die Selbstporträts von Künstlerinnen als eine Form der Auseinandersetzung zu sehen. So geht es im Folgenden um eine mög-liche "Sucht nach dem eigenen Bild" 2-dies unter zweierlei Gesichtspunkten: einer-seits stellen Selbst-Bilder ein Grundbedürfnis und auch eine Voraussetzung mensch-licher Existenz überhaupt dar; und andererseits können sie als Reaktion auf einen vereinnahmenden Blick gesehen werden, da auch der eigene Blick niemals losgelöst von einem äußeren Auge verstanden werden kann. Auch das Sehen unterliegt einem Prozeß des Lernens, gekoppelt mit einem ständigen Wechsel von Selbstvorwürfen und Fremdbildern, von äußeren und eigenen Imaginationen. Gleichzeitig-und das ist das eigentlich Interessante in unserem Zusammenhang-werden alle Bildproduk-tionen unwillkürlich zu äußeren, ver-äußerten Blicken. Der Blick auf sich selbst und die daraus folgende Bildwerdung beinhalten eine notwendige Distanzierung in Hin-blick auf das Selbst. Frauen Kunst Wissenschaft 14 53
fatcat:ajn2sgdpmzd35avarscmgbaiha