Ueber die Einwirkung des Wasserstoffhyperoxyds auf aromatische Verbindungen

Albert R. Leeds
1881 Berichte der deutschen chemischen Gesellschaft  
NH,),O 52 5.13 5.06 pCt. NaaO 62 6.11 6.19 -36 3.55 3.87 -6Mo0, 864 85.21 84.70 ' -2HaO _ _ _ -1014 100.00 99.91 pct. Dieses Sslz ist ein Zereetzungsprodukt einer anderen neuen V e r bindung, welche gut krystallisirt, sich rnit Wasser zersetzt, aber noch nicht in einem solchen Zuetand der Reinheit erhalten werden konnte, om sie zu lrnalysiren; ich werde iiber diese Verbindung berichten, sobald ich die Arbeit iiber die Einwirkung der borsauren Alkalien auf die gewiihnlicheren Molybdale beendigt
more » ... Molybdale beendigt haben werde. Istituto chimico di Roma. 263. Albert B. L e e d s : Ueber die Einwirkung des Warserstoffhyperoxyds auf aromatiache Verbindungen. (Eingegungen IUII 7. Juni; verlesen in der Sitzung von Hrn. A. Pinner.) Ich habe bereita die Resultate veriiffentlicht, welche man durch Einwirkung von Wasserstoffhyperoxyd auf Benzol erhalt 1). Daeuelbe wird nach und nach in Phenol umgewandelt, wahrend zugleich OxalaPure und eine geringe Menge einer gelbgefiirbten Verbindung eutstehen. Phenol selbst wird nur spurenheft in der Kalte durch Wasserstoffhyperoxyd angegriffeo , doch tritt beim Kochen Umwandlung in eine Iiickartige dubstanz ein. Wird Naphtalin wit Wasserstofiyperoxyd digerirt, 80 bildet eich eine geringe Menge von Naphtol; dieses witd seinereeits selbst durch einen bedeutendcn Ueberschuss von Wasserstoffhyperoxyd nicht angegriffen, beim Siedepunkt desselben entsteht ein Lack. Lost man Authracen in Eiseeaig und behandelt den durch Hinzufiigen einer Liisung von Wasserstoffhyperoxyd entatandenen Niederschlag rnit einem Ueberschuss des letzteren, 80 verwandelt eich das Anthracen langsam in Anthrachinon. 3 g Anthracen waren nach dreitggigem Koehen mit Wasseretofiyperoxyd in einem mit Riickflosskiihler verbondenen Kolben fast vollstiindig in Anthrachinon umgewandelc, unter gleichzeitiger Bildung einer braungefiirbten Materie, deren Menge indeseen zu gering war, um mit Erfolg ihren Charaktel: en priifen. l ) Dieso Berichte XIV, 976.
doi:10.1002/cber.188101401294 fatcat:432hh52xyrchdltolmuxclkb4u