Johann Joachim Winckelmann [entry]

SpringerReference   unpublished
gf. DJJetjrtng: Qoljann goaäüm SBtncfetmann. 747 M ann joaajim tM ntöelmann. Don S. Snfjting. Unter ben großen auptroerf abgezogen rourben, roaren im Qafjre 1824 nod) nid)t einmal abgefegt. $reilid) einen Vorjug l)at er nor ben anberen großen ftlaffitetn gehabt: er rjat in Qnfti einen Viograpfjen gefunben, ber oiet mef)r al § SM rrnerroerf ge* fdjaffeu f)at; unter bem Sittel "Sßincfefmann unb feine ^eitgenoffen" crfcrjienen, überragt biefe Seben §befd)retbung afS ein im grofjen ©tite
more » ... en ©tite entroorfencS 3ettbilb ifof)l afle unfere Klaffiferbiograpbiett. £etd)t ju lefen finb bie brei umfang» teidjen Vänbe aber nid)t, unb fo haben aud) fie nur eine fpärtidje Verbreitung gefunben; rror jiemlid) tnersig fahren jum erftenmat erfcfjienen, t)abeu fie jroanäig Qafjre gebraucht um eine jroeite 2fuflage ju erleben, bie leiber feine »er&efferte geroorben ift; e § ift in ifjr mand)e § geftrid)cn roorben, roa § fid) al § adjtbare bürgerliche Qbeologie uon ben fojiafen Stenben^cn ber bürgerlichen Sitcrarl)iftorie abf>ob, fo namentlich bie fräftigen <Sätjc: "2Bir lieben bie, roetdje °en$efpoti §mu § unter jeber ©eftalt fjaffen, aud) ben notroeubigen, aud) ben f)cil* famen unb aufgegärten ^efpoti §mu §. 2Bir sieben fie fogar benen cor, roeld)e auf ben befcfjränften unb parteiifdjen ^orn be § achtzehnten 3af)rf)iinbert § in if)wt überlegenen, I)iftorifd)en einfielt läd)elnb f)erabfeb,en, rocld)e gefd)id)tlid)en Si »n unb f v mpatf)ifd)en 9tefpeft f)aben für afle glücflid)en Verbrecher, für Scheiterhaufen unb Staat §ftreid)e ber Vergangenheit, unb roeld)e nur bie «»igen Sbeen be3 Dtecf)te §, ber 9(ufflärung unb ber Humanität für Pjrafe Wten unb nur für ba § Verlangen ber Völler uad) politifcfjer g-reiheit fernen ®mn b,aben." ^n ber Vurg ber bürgerlichen ©elefjrfamfeit frißt ber VnjantmiS* mu § fo unauffjaltfam um fid) roie ber 9Jcauerfd)roamm. Qcbod) ift e § nid)t unfere 2tbfid)t, f)i« bei ben ©djroädjen be § oerbten^ »offen 5Berfe § ä u oerroeilen, ba § trotj allebem -näd)ft 2Binctclmann § »riefen unb Schriften felbft -bie roeitau § tauterfte Quelle bleibt, um ben ÜJlann ««n«n 5 u lernen. Qufti ftefjt nod) imenblid) t)od) über ben §iftortfern, bte " ac h ihm über Sßincfelmann gefcf)rieben haben, über bem geprtefenen ©djerer, au § 28incfelmann gar ein Vrobuft be § SBotuffentumä madjen rot«, ober über ««tn (Sbuarb ©ngel, ber an SBincfettnaun jebeu Verfud) fdjeitern ficht, ben Richen au § feinen SebenSbebiugungen ju erflären, unb ber e § nur ftauncnb «»ein SIBunber ber 3Jlenf4enqefcfiitfite hinnehmen roifl, roie au § bem Stcnbaler ^^»hflicferfohn ber erfte große Sunftlehrer 55eutfchtanb § bat roerben founen. Vorauf e § ung hier anfommt, ift allem, in einigen fräfttgen Striaen ba8 2. SBintfeftnannä ju seinen, roie eS unfere flaffifd,e fittetatut erhettt, 8 tQ oe in ihren 8eben §bebingungeu.
doi:10.1007/springerreference_227527 fatcat:wwmuilyxbrbijjz46al4lyhl7i