Ueber eine neue Bildungsweise der Malonsäure und der Bernsteinsäure

Hugo Müller
1864 Justus Liebig s Annalen der Chemie  
Wir sind bereits mit verschiedenen Reactionen der Chloressigsaure bekannt, welche dieseni Kdrper ein besonderes lriteresse verleihen. Die Leichtigkeit, mit welcher das Chlor in dieser Substanz durcli andere Elerriente ersetzt werden kann, deutet in gewissem Grade auf eine Aehnlichkeit tnit den Chlorverbindungcn der Radicale; und von diesem Gesichtspunkt ausgehend schien mir die Entscheidung ein grofses lnteresse zu bieten, ob d a s Chlor in der Chloressigsaure auch durch Cyan ersetzt werden
more » ... ersetzt werden kdnne. W i r e dieses der Fall, so wurde ein KGrper resultiren , welcher einerseits als Cymessigsaure dem Essigsaure-Typus zugehcren wurde und andererseits sich bei Einwirkung yon 2 (t1,G) wie die sogenannten Nitrile verhalten k h n t e und hierbei eine Saure von der Formel CbH,O" ein Glied der Oxiilsaure-Reihe, liefern wurde. Meine Versuche haben diese Vermuthung bestatigt, und obgleich sie noch nicht abgeschlossen sind, will ich doch die bisher erhaltenen Resultate mittheilcn. Ein erster Versuch in der angegebenen Richtung wurde in der Art angestellt, dafs ich chloressigsaures Kalium mit Cyankalium behandelte. Es fand nieincr Erwartung entsprechend Einwirkung statt, aber das Hesultat war in so fern nicht ganz befriedigend, als dem Bndproduct verschiedene andere Substanzen beigemischt waren, da die gleichzeitige Bildung von Essigsaure und Clycolslure beobachtet wurde. Diefs ver-*) Journ. of the Chem. 6oc. [Z] XI, 109.
doi:10.1002/jlac.18641310311 fatcat:yjrapcbdm5dunfn7ujz3xm2t6m