Serumextraktion und dünnschichtchromatographische Trennung zirkulierender Jodaminosäuren. Vergleich der Ergebnisse durch chemische und nucleonische Nachweismethoden

E. ZAPPI, G. HOPPE
1967 Clinical Chemistry and Laboratory Medicine  
Es wird ein kombiniertes Verfahren beschrieben, das durch alkoholische Extraktion aus dem Serum und durch dünnschichtchromatographische Trennung die chemische Identifikation verschiedener zirkulierender Jodaminosäuren, angeblich Jodtyrosine, gestattet. Die gleichzeitige Anwendung von Radiojod erlaubt aber den Nachweis markierter Jodthyronine in den gleichen Chromatogrammen, die chemisch nicht zu erfassen sind. Nach der Diskussion der Ergebnisse wird auf die Nutzbarkeit der Methode hingewiesen,
more » ... thode hingewiesen, klinisch-pathologische Aspekte zu untersuchen. A method is described for the chemical identification of different circulating iodo-amino acids, presumably iodo-tyrosines; alcoholic extraktion of the serum is followed by thin layer chromatography. If radioactive iodine is also used, labelled iodothyronines, which cannot be detected chemically, can then be detected on the same chromatograms. The results are discussed, and the suitability of the method for the study of clinical-pathological problems is indicated.
doi:10.1515/cclm.1967.5.4.209 fatcat:ye2ibfwlxzd5tjohkb4ycwkmey