Eine deutsche Angst – Erfolgreiche Parteien rechts von der Union

Christian Nestler, Jan Rohgalf
2014 Zeitschrift für Politik  
Zur AfD und den gegenwärtigen Gelegenheitsstrukturen des Parteienwettbewerbs Einleitung Das Erscheinen der »Alternative für Deutschland« (AfD) auf der politischen Bühne ist wenig überraschend und zugleich doch bemerkenswert. Angesichts der anhaltenden Krise des Euro-Raumes verwundert es nicht, dass sich -ähnlich wie in beinahe allen europäischen Ländern -auch in Deutschland eine Partei mit dezidiertem Euro-Skeptizismus 1 positioniert. Nicht zuletzt stellt diese Schwerpunktsetzung ein
more » ... zung ein Alleinstellungsmerkmal in der bundesdeutschen Parteienlandschaft dar. Trotzdem hat die AfD mit dem äußerst knapp verpassten Einzug in den Bundestag nicht einmal ein halbes Jahr nach der Parteigründung einen Coup gelandet. Bringt die AfD am Ende die zum politikwissenschaftlichen common sense gewordene These ins Wanken, Deutschlands politische Kultur stehe der Etablierung rechtspopulistischer Parteien entgegen? Der Beitrag geht der Frage nach, inwiefern der Erfolg der AfD darauf zurückzuführen ist, dass der »anti-populistische Konsens« 2 in der alten Bundesrepublik, der auch die Wiedervereinigung weitgehend unbeschadet überstanden hat, in Auflösung begriffen ist. Dazu werden auf zwei Ebenen die Gelegenheitsstrukturen analysiert, die rechtspopulistische Parteien gegenwärtig vorfinden. Basis hierfür sind vorliegende empirische Studien zu dem Phänomen neuer Parteien, Daten der Meinungsforschung sowie eigene Auswertungen von offiziellen Parteidokumenten und Aussagen der zentralen Sprecherfiguren.
doi:10.5771/0044-3360-2014-4-389 fatcat:iifwzlyrhvdg3aedni7v6n3wda