Ueber intrauterine Atembewegungen des Foetus2)

K. Reifferscheid
1911 Deutsche Medizinische Wochenschrift  
Auf dem II. Kongreß der Deutschen Gesellschaft für Gynäkologie zu Halle 1888 berichtete Ahlfeld über bisher noch nicht beschriebene intrauterine Bewegungen des Kindes. Es handelte sich um rhythmische, periodenweise in einer Minute 38-76 mal, im Mittel 61 mal sich wiederholende, wellenförmige, wiegende Bewegungen, die, vom Kinde ausgehend, besonders in der Nabelgegend der Schwangeren zu bemerken sind. In Verbindung mit Ahifeld hat dann sein Schüler Weber die Untersuchungen fortgesetzt und in
more » ... tgesetzt und in seiner Doktordissertation eine Anzahl Kurven 1) VgL auch die entsprechenden Kapitel meiner "Einführung in die Neurologie", Thieme, Leipzig 1910. ) Nach einem in der Niederrheinischen Gesellschaft für Naturund Heilkunde am 23. Januar 1911 gehaltenen Vortrag. (Die ausführliche Arbeit erscheint in Pflügers Archiv für Physiologie.) 11. Mai 1911. DEUTSCHE MEDIZINISCHE WOCHENSCIfRIFT. 877 Heruntergeladen von: NYU. Urheberrechtlich geschützt.
doi:10.1055/s-0028-1130665 fatcat:kucrq632ibce5j7wahx7nykq7a