Kulte in Aspendos

Hartwin Brandt
2018
Zusammenfassunj!,: Die Cntersuchungen von K. Kraft zu den kaiserzeitlichen Münzen Kleinasiens belegen die weite Verbreitung von Stempelkoppelungen und legen die Vermutung nahe, daß private Wanderateliers mit einem begrenzten Vorrat an Bildtypen je nach Bedarf in verschiedenen Siedlungen Münzen prägten. Daraus folgt, daß diese Emissionen nicht als beweiskräftige Belege für lokale Kulte dienen können, was durch Einzelstudien zu kleinasiatischen Münzen mit Hephaistos, Pan und Isis zusätzlich
more » ... is zusätzlich bestätigt wird. Angesichts der gängigen Praxis, Kultstätten in kleinasiatischen Poleis gerade aufgrund der kaiserzeitlichen Prägungen zu postulieren, ergibt sich die :\lotwendigkeit, die Aufstellungen lokaler Kulte zu überprüfen, was im ,·orliegenden Fall für Aspendos geschieht. Es zeigt sich, daß für zahlreiche Gottheiten, die in Aspendos kultische Verehrung genossen haben sollen, überzeugende Belege bisher nicht zu erbringen sind. Hingegen ermöglicht eine Sichtung des verfügbaren Materials (besonders der epigraphischen Zeugnisse) den sicheren Nachweis weiterer Kulte in Aspendos für Gottheiten, die bislang nicht zum lokalen Pantheon gezählt wurden.
doi:10.20378/irbo-51984 fatcat:7joizqodkzcnlfpy2kgsxeugry