Bestimmung der Bahn des Cometen von 1585, nach den von Herrn ConferenzrathSchumacher herausgegebenen Original-BeobachtungenTycho's. Instrumentorum decet prius facta accurata examinatioe, rem omnem solerti judicio ponderare, ne veritati ulla ex parte injuria fiat

1849 Astronomical Notes - Astronomische Nachrichten  
Bestimmuog der B a h n des Cometen vou 1585, n a c h dell von Herrn Confereazratti Schurnncher herausgegebenen Original -Beobachtnogeu Tycho's. Inrtrumentorulu demt priur fa& sccurnta exsminationa, rcm omnem solerti judicio ponderare, ne voritati ullw ex yarte injuria fiat. (Versuch einer Beantwortung der Preis -Aufgabe in Nr. 533 der Astronoruischen Naclirichten). V o r w o r t d e s H e r a u s g e b e ra. S e i n e Majestlt der Hochselige K h i g Chistian ?'Ill. setzte am 3 i d e n Mar2 1845
more » ... 3 i d e n Mar2 1845 auf die beste Rearbeitung der von Tych gemachten Beobechtungen des Corneten, der im Jahre 1585 erschien, die Corneten -Rfedaille in Gold als Preis, und ernannte Herrn Geheirnen Hufrath Gmqa als Richter. Es kani nur eine einzige Abhandlung mit der obigen Devise: Instrumentorum decet u. 8. w. ein, die der Herr Geheime Hofrath des Preises rvlirdig erkliirte. Die Abhandlung "Bestimnrung der Bahu des Cometen von 1585, nach den von Herrn Conferenzrath S c h u m a c h r herausgegebenen Original-Beobachtungen T?/cho's'l, niit der Devise "lostrumentorum decet etc." ist yon Dr. c. A. F. Peters (auf Piilkowa) abgefafst. Die Itechnungeii aber sind vom Verfasaer gerneinschaftlich mit Herrn Professor h'nmitsch (in Petcrsburg) gefiihrt worden. Von bciden gerneinschaftlich siud nanilich gerechnet : die SonnenGrter 4 2, die Oerter der Fissterne mit rvelchen Tycho den Cometen verglich 0 3, die Ephenieride des Cometcn irach den Elementen 1. 4, die Reduction der Tychonischen Beobachtungen 8 5 und 6, die Differential-Quotienten der AR. und Decl. des Cometen in Bezug auf die Elemente der Bahn 4 ii und die Stiirungsrechuungen 9 12. Von Dr. Peters allein ist die Untersuchung der Felrler der lnstrurnente Q 7, 8, 10, 16, 17, die Bildung der Summen (ace) (ap), . . 5 14, die Berecboung der Eleniente I, 11, 111, IV und die Vergleichung dieser Elernente mit Tydo's Beobachtungen 0 4, 15, 16, 17 und 18. Von Herru Professor Saruitsclr allein ist die Reduction der Aothmann'schen Beobacbtungen und die Vergleichung deraelben mit den Elementen 1G. Seine Majestlt der hochselige Konig bewilligte darauf deni Herrn Dr. Peters die guldeue Corneten -Med;iille mit desscn darauf gestocheneiir Nainen, und dem Herrn Professor Saiuitsch dieeellie goldene Medaille ohtte Naiiien darauf, welche Medaillen Das Programni ist in Nr. 533 der A. N. ahgedruckt. Bei Oeffnuog (lev versiegelten Zettela mit der Devise fand sicli folgende Erkllrung : Das Ganze ist daher als eine genieinschaftliche Arheit beitler anzuseben. beiden Herren vun deni Herausgeber tibersandt wurdeo. S. *) Beechrieben und abgebildet in T y c b n i s Brahe AstroNontiac inrtauratae meehanica. Noribcrgue 1602, auf den RlEttern 1 ) . 2 und D. 3. Kine noch etwao ausfillirlichere Beeclnreibung. aber oline Abbildung, findet eich in Tyehonis Brahe rputolnrutn artronomicartm lib. I . Uraniburgi 161 0, p . 246. 29r Bd. quatoreal, welches Tycho io seiner Sternliurg, 70 Schritte siidlich von der Uraniburg, an eiiienr unter der Oberflache der Erde hefindlichen Orte aufgestellt hatte. Die Stundenachse war von Stahl, etwa 12 Fufs lang und 2* Zoll *) im Durchmesser, aber irimendig hohl, damit sie sich durch ihr eigenes Gewicht nicbt durchhog: sic endigte uach unten zu in eine Spitze, die in ein Loch eincr vierecliteti Platte pafete. Diese Platte konnte mittelst vier Schrauheii, von denen j e zwei einarider entgegenwirkten, oach jeder Leliebigen Richtuog Renk-*) 3 Digitus, i Digit118 = -2. FuTe = 3 Zoll. (D. SeArumtcr, Gromfria pracficn. Ntirrbcrg 1623, Tract. 11. p. 2.) 14
doi:10.1002/asna.18490291402 fatcat:6klcfzzcpzae5mf2onp2tre4xe