Über diastatische Fermente

v. Wittich
1870 Journal für Praktische Chemie  
v. Wittich: TJeber diastatische Fermente. 139 w e i s s e F a r b e d e s m e t a l l i s c h e n Z i n k s annimmt, so dass schadhaft gewordene Xinkornamente , sowie Binkgefasse aller Art aufs Dauerhafteste damit ausgebessert werden konnen, einen Kitt, den man einen Zinkguss auf kaltem Wege nennen konnte; derselbe haftet eben YO fest an Metallen, wie an Stein und Holz; 4) k o h l ens a u r e m K u p f e r ox y d, einen h e 11 gr iin en, 5) C h r o m o x g d , einen d u n k e l g r i i n e n ,
more » ... l g r i i n e n , 6) sogenanntem Thknard'schen (oder Kobalt-) Blau,
doi:10.1002/prac.18700020112 fatcat:6wasqyqgrvambojq5is3rmnfiu