Blätter aus meinem ornitholischen Tagebuche

A. E. Brehm
1857 Journal of Ornithology = Journal fur Ornithologie  
A m 20. D e c e m b e r. T o m b o I do bringt heute eine 8' lange, 15 Pfund schwere, mehr als halbausgewachsene "Assala", (Eremiopython hieroglyphicus,) welche er mit drei Schrootschiissen im Walde getOdtet hat. Er erz~ihlt, dass er eine Fuhla ~entdeckt habe, an welcher sich die zwei S a tte I s torc h e, welche wir die ~ Tage aber gesehen hatten, herumtrieben. Wit wollen morgen den Regenteich besuchen. Heute machten wit nur noch eine kurze Jagdpartie auf der uns gegeniiberliegenden Sandinsel.
more » ... Aegialites cantiana war so h~iufig, dass ich auf einen Schuss 15 Exemplare des Thierchens erlegen konnte. Ausserdem wurde ,noch ein M~innchen yon Circus pallidus und einer tier hiesigen grauen Re i her (Ardea atricollis) erlegt, welcher mit sehr ~,ielen anderen: Individuen seiner Art dem Reg.enteiche Zufiog. Dieser Reiher ist ihier nicht gerade selten~, ' abersehr Scheu, vielscheuer., als der Fis ch r eih e r, obgleich dieser hier ~ unter die sehr vorsichtigen, d. h. diejenigen Vogel geh~rt, ~welche selbst der Biichse nicht Stand halten. In den Urw~ildern giebt es: glucklicher:Weise nicht viele der Art; wir wiirden ' sonst mit unserem: schlechten egyptischen Pulver wohl auch wenig ausrichten. Am 21. Dec. Die Fuhla oder der Regenteich, welchen To mboldo aufgefunden hatte, lag am rechten Ufer des Asrakh, ungef~ihr tausend Schritte vom Strome ~ entfernt, mitten im Walde, Ein eng'er Pfad durch das Dickicht des Waldes fiihrte uns zu ihr.: Sie war ziemlich gross und mit ROhrigt umgeben, ganz gewiss also ein ~ ergiebiges Jagdterrain. Das 12-215 Fuss hohe Rohrigt ~yerbarg den Schiitzen, welcher sich durch dasselbe an die mit mittelhohemRiedgrase bewachsene Fuhla anschleichen konnte, ~'ar aber leider, selbst far den geiibten J~iger desUrwaldes, undurchdringlich. Hier hielten sich die beidenS atte l-stOrche oder Mykterien auf, scheu die N~ihe des Rohres vermeidend und sich best~indig vorsichtig nach alien Seiten umschauend. Wir sahen sic, die Riesen konnten uns abet yon Schritte anschleichen. unsicher gewesen. Desshalb machte das Rfihrigt tier anderen Seite. unter den StSrchen, gleich bei unserer Ankunft, dar einen Seite nicht n~iher als auf circa 250 Aus dieser Entfernung zu schiessen w~ire hfichst ich einen grossen Bogen und arbeitete mich durch Es gelang mir dem Paare bis auf 150
doi:10.1007/bf02002648 fatcat:moqzkn5ajrh55l43f6fxr5d7my