Ueber thermoelectrische Ströme in Krystallen

Th. Liebisch
1890 Annalen der Physik  
VII. Ueber thermoeZectr&che Strorne im KrystaZZert; vow [Ph. LCebisch. (Aus den Gottinger Nachr. vom 2. Nov. 1889; rnitgetheilt vom Hrn. Verf.) Vor kurzem hat El. B a c k s t r B m l) die erste quantitative Bestimmung der Abhiingigkeit der thermoelectrischen Kraft von der krystallographischen Richtung in einem thermoelectrisch anisotropen Krystall durchgefuhrt, welche gestattet, das Gesetz dieser Abhangigkeit einer Prufung zu unterziehen. Das von ihm benutzte Material bestand aus Eisenglanz von
more » ... der Peder Ankers Grube auf der Insel Langij bei Kragero in Norwegen. Bezeichnet man die auf Kupfer bezogene thermoelectromotorische Kraft in Volt fur einen Grad nach der Richtung der Axe der Isotropie mit 77, nach den zu dieser Axe senkrechten Richtungen mit z, , so ist in jenem Eisenglanz: Fiir eine unter w = 2 7 O 15' gegen die Axe y geneigte Bichtung betragt die thermoelectrische Kraft z = 0,032923 Volt.
doi:10.1002/andp.18902750308 fatcat:rpexnge3lneuzcfh3vn7x4j2ta