Düngungsversuche mit Kartoffeln

Heinrich Böhnke-Reich
1865 Archiv der Pharmazie  
Bohnke -Reich, Leider rcichte die Menge dea Menyanthole nicht hin, urn weitere IJntereuchungen dsmit anetellen au konnen. Ee geht aber doch aue dem Mitgetheilten 80 vie1 herror, dass dae Menyanthol, wie dae Hittermandeliil, ein Aldehyd aein musse, welcher durch Aufnahme von Saueretoff in eine Sarire ( M e n p a n t h e a u r e ) libergeht. Die niihere Untersuchung der Rlcnymthaiiure wird jedenfnlls zu der richtigen Erkennung des Atomgewichte dee Menyanthine fuhren. Geies, F e b r u m 1865. Die
more » ... b r u m 1865. Die Forniel Cl6HBOz, welche fur dae hlenynnthol die meiste Wahrscheinlichkeit hat, laset eich echreiben CI4H5 (CZIl3) 0 2 , d. i. ein m e t h y l i r t e a R i t t e r m a nd el o I. DR das Methyl mit Waseeretoff verbunden S u m pfgae darstellt und hlenyanthes trifoliata eine Sumpfpflanze jet, 80 hirtten wir 3 i n Menyanthin dae Glykoeid einee vereurnpften Bittermandelols. Irn Amygdalin ist etatt dea Metbyle Cyanwasseretoff mit Rittcrmandelol und Kriimelzucker gepriart vorhenden.
doi:10.1002/ardp.18651740105 fatcat:r2pdqsygdveytchpbk7smsp5am