Mittheilung über die Wirkungen des Fluornatrium

H. Tappeiner
1890 Naunyn-Schmiedeberg's Archives of Pharmacology  
Naeh Versuchen der ersten Mittheilung ~) bringt Fluornatrium Nerven, Muskeln und selbst ganze Gliedmassen des Frosehes zum Absterben, wenn man dieselben einige Zeit in LSsungen dieses Salzes eingetaucht 1Ksst. Auch an Saugethieren lassen sieh gelegentlich starke ~rtliche Wirkungen des Fluornatrium beobachten. Subcutane Injectionen haben nieht selten Entztindungen und Abscesse der Applicationsstellen zur Folge. Im Magen yon Hunden bewirkt es in gr~sseren Gaben alsbald Erbrechen ohne weitere
more » ... n ohne weitere Erseheinungen, als andauernde Appetitlosigkeit. Das Fehlen derselben sprieht far eine 5rtliche Wirkung, denn das Erbrechen naeh Aufsaugung des Fluornatriums in das Blut (bei subcutaner Application) ist immer sehon yon anderen Vergiftungssymptomen begleitet. Am besten lassen sieh die ~rtliehen Wirkungen des Fluornatriums am Auge verfolgen.2) Die Eintraufelung einiger Tropfen einer 2 proc. L~sung yon Fluornatrium in physiologiseher Koehsalzl~sung auf die Bindehaut eines Kaninchenauges hat nut eine vorttbergehende R~thung und Secretion zur Folge. L~sst man hingegen unter entsprechenden Vorsiehtsmaassregeln zur Vermeidung yon Reibung und Verletzungen langere 1) Dieses Archiv. XXu Bd. S. 211--213. 2) In diesen, wie zu allen anderen Versuchen, wurde nur vollsthnd|g reines, analysirtes Fluornatrium verwendet, das, wie noch besonders hervorgehoben sein soll, vSllig neutrale Reaction besass, da es selbst in ges~ttigterLSsung aaf Lackmus, das 0,00007 Proc. Weins~ure ("/~ooo NormallSsung) zur Anzelge brachte, nicht reagirte.
doi:10.1007/bf01833393 fatcat:b3dndr7obnagze4n2w75ixkv7e