Rivers, regulation and restoration: land use history of floodplains in a peri-urban landscape in Luxembourg, 1777 - 2000

Harald Schaich, Jacques Karier, Werner Konold
2011 European Countryside  
This paper discusses the historical changes to and the uses of floodplain landscapes in Luxembourg from 1770-2000 as a case study of a region with a rural past and a peri-urban present. Based on the historical landscape analysis approach, the study comprises historical evidence of written, cartographic and oral sources collected at a regional (Gutland) and a local (Syr Valley) level. The floodplains investigated were old cultural landscapes, shaped by agriculture, livestock husbandry, river
more » ... usbandry, river regulation measures, land improvement, milling, navigation, mining and fisheries. Landscape change has been characterised by different periods of intensity, however it was not until the last century that these changes had a large-scale impact, inducing a complete loss of several ecological and socio-economic functions. A historical perspective of local landscape conditions and land use change is needed to maintain landscape identity in a contemporary peri-urban environment, and to base planning and restoration activities on reliable data. Zusammenfassung: Dieser Beitrag diskutiert den Wandel von und die historischen Nutzungen in Auenlandschaften in Luxemburg von 1770-2000 als Fallstudie einer Region mit einer ländlichen Vergangenheit und einer peri-urbanen Gegenwart. Mit Hilfe einer historischen Landschaftsanalyse werden in der Studie historische Daten aus schriftlichen, kartografischen und mündlichen Quellen einbezogen und auf einer regionalen (Gutland) und einer lokalen räumlichen Ebene ausgewertet. Die untersuchten Auen sind alte Kulturlandschaften, die von der Landwirtschaft, der Viehhaltung, Flussausbau-und Entwässerungsmaßnahmen, der Mühlenwirtschaft, der Schifffahrt, dem Abbau von Rohstoffen und der Fischerei geformt wurden. Der Landschaftswandel lief dabei in mehreren Perioden mit unterschiedlicher Intensität ab. Allerdings hatte dieser Wandel erst im vergangenen Jahrhundert einen großmaßstäblichen Einfluss, der einen Verlust von verschiedenen ökologischen und sozio-ökonomischen Landschaftsfunktionen mit sich brachte. Die historische Perspektive von lokalen Landschaftszuständen und des Landnutzungswandels ist notwendig, um Landschaftsfunktionen in der heutigen peri-urbanen Umgebung aufrecht zu erhalten und die Raumplanung und Renaturierungsvorhaben auf verlässliche Daten zu stützen.
doi:10.2478/v10091-012-0007-6 fatcat:mv4fs2rytzc57dnhyizqqjaosa