Tragbare und aktiv vom Parkinson-Patienten genutzte Technologie im häuslichen Umfeld: Was bringt die Zukunft?

W. Maetzler, R. Krüger, T. Müller, W. Oertel, P. Urban, T. Warnecke, J. Klucken
2016 Fortschritte der Neurologie Psychiatrie  
Das Idiopathische Parkinson-Symptom weist eine Vielzahl von Symptomen auf, deren Anzahl und Ausprägung weit über den üblicherweise in der Klinik oder Facharztpraxis erfassten Bereich hinausgehen, zum Teil auch nur im häuslichen Umfeld auftreten und somit der Untersuchung durch den Arzt entgehen. Moderne Entwicklungen im Bereich der tragbaren Bewegungssensorik könnten hier Abhilfe schaffen. Im Gesundheits-und Fitnessbereich finden diese neuen Technologien durch kleine, tragbare und vom Nutzer
more » ... bst bedienbare Sensoren bereits erste Anwendungen. Da die klinische Erfassung von Krankheitssymptomen verschiedensten Limitationen unterliegen (subjektiv, ungenau, Momentaufnahme einer im Verlauf stark schwankenden Krankheit, Zeitaufwand), liegt es nahe, über Sensoren Bewegungseinschränkungen von Parkinsonpatienten auch im häuslichen Umfeld zu erfassen. Erste Studien zur Erfassung von Bradykinese, Dyskinesie, Tremor, Tagesaktivität und Bewegungen im Schlaf deuten darauf hin, dass derartige Sensortechnik eine sinnvolle Ergänzung der klinischen Diagnostik darstellt, und in naher Zukunft in die
doi:10.1055/s-0042-102786 pmid:27276073 fatcat:jxojv5wswzcv5awr6u7fzrwy2e