Die Minerale Bleibergs (Kärnten) (Mit 2 Abbildungen, 2 Diagrammen, 6 Tabellen im Text und 9 Tafelbildern ab Seite 64)

Fotini Kanaki, Athen
unpublished
EINLEITUNG Im Anschluß an mehrere Arbeiten über die Genese der Bleiberger Lagerstätte schien es zweckmäßig, auch eine Neubearbeitung der ein-zelnen Minerale in kristallographischer, mineralogischer und gefüge-mäßiger Hinsicht durchzuführen und diese nach neuen Gesichts-punkten zeitlich zu reihen. Naturgemäß fiel der Hauptanteil meiner Arbeit auf die in Klüften und anderen Hohlräumen frei gewachsenen Minerale, vor allem auf die der Oxydationszone, weniger auf die der heute als synsedimentär
more » ... synsedimentär bezeichneten Schichterzkörper. Es wird hier der Auszug aus einer im
fatcat:sglvrllkq5girkcaa2q7rnwudi