Strategic planning, the real estate economy, and the production of new spaces of centrality. The case of Mexico City

Christof Parnreiter
2015 Erdkunde  
Taking Mexico City as a case study, this paper deals with the production of new economic centralities caused by global city formation. After sketching out the emergence of delimitable global city zones as the new downtown in Mexico City, the role the massive influx of foreign direct investment into the real estate economy and the growth of Mexico City's producer service sector have played in the making of the new downtown is analysed. In the fourth section, I will argue that for the production
more » ... for the production of these new spaces of centrality urban policies and, in particular, planning mechanisms have been changed, in order to permit a faster, more flexible and site-specific handling of building projects. In that respect, strategic urban planning with its focus on key economic areas within the city and with its commitment to large urban projects has been critical. Finally, the paper shows that global circuits of knowledge and local pressures by the real estate economy have been the main mechanisms which have induced the changes in urban politics in Mexico City. Zusammenfassung: Diese Studie untersucht am Beispiel von Mexico City die Produktion neuer ökonomischer Zentralitäten, die durch die Herausbildung von global city Funktionen bedingt werden. Nachdem das Entstehen eines neuen CBDs und räumlich deutlich abgrenzbarer global city Gebiete innerhalb von Mexico City skizziert werden, untersucht der Beitrag die Bedeutung des massiven Zustroms ADI in die Immobilienwirtschaft und des Wachstums des produktionsbezogenen Dienstleistungssektors für die Produktion des neuen CBDs. Im vierten Abschnitt wird argumentiert, dass, um die Produktion der neuen Räume wirtschaftlicher Zentralität zu begünstigen, die städtische Politik und v.a. Planungsmechanismen derart verändert wurden, um eine schnellere, flexiblere und ortspezifische Behandlung von Immobilienprojekten zu ermöglichen. In diesem Zusammenhang war die Einführung von Instrumenten strategischer Stadtplanung mit ihrem Fokus auf zentrale wirtschaftliche Gebiete innerhalb der Stadt und auf große städtische Projekte entscheidend. Die Studie zeigt schlussendlich, dass globale Wissenskreisläufe und lokaler Druck durch die Immobilienwirtschaft die wesentlichen Mechanismen waren, durch welche die stadtpolitischen Veränderungen in Mexico City herbeigeführt wurden.
doi:10.3112/erdkunde.2015.01.02 fatcat:4cl64umecvbipen24bfeffg3qi