Neue Instrumente

L. Heidenhain
1914 Deutsche Zeitschrift für Chirurgie  
Mit 4 Abbildungen.J Die nachfolgend beschriebenen Instrumente sind seit Jahren yon mir erprobt. Nur die Fr5-se zur Trepanation stammt aus dem letzten Jahre, ist aber ebenfalls einwandfrei. I. Die nebenstehende T u c h k 1 a m m e r (Fig. I) zur Befestigung steriler Tiicher um das Operationsfeld hat den Vorzug, reparaturfrei zu sein. Im Laufe vieler Jahre habe ich nur bei einem Exemplar die Feder schlapp werden sehen. Verm6ge des Gewichts am Ende f/illt sie nicht in das Operationsfeld hinein.
more » ... 15,gt sich ausgezeichnet verwenden, um Hautlappen z. B. bei Amputationen, aus dem Wege zu spannen, dahin zu heften, wo sie nicht hindern, ferner um bei Bildung von Periost-Knochenlappen und Haut-Knochenlappen (Trepanation) den Knochen w5-hrend der Dauer der Operation sicher an die "vVeichteile zu befestigen. K r a u s e hat zu diesem Zweck eine eigene Zange oder Klemme angegeben. 2. Den in drei Gr613en abgebildeten GallensteinfS.nger (Fig. 2) zur Entfernung von Steinen aus dem Choledochus kann ich ebenfalls sehr empfehlen. Die Drahtschlinge, in welcher sich die Steine fangen, ist hart, nicht biegsam und sitzt an einem biegsamen Stiel, welcher jede Kriimmung gestattet, die erforderlich ist, um in den Choledochus und Hepaticus weit einzudringen. Ich benutze drei Schlingengr6gen, denn die Steine fangen sich in der Schlinge nur, wenn deren Durchmesser gr613er ist als ihr eigener. Demnach mug man bei weitem Choledochus nacheinander mit allen drei F/ingern eingehen. Sehr oft habe ich mit den F/ingern Steine, namentlich kleine herausgefischt, welche ich nicht gefiihlt hatte, wenn ich nach der Abtastung des Ganges meinte, es seien keine Steine vorhanden. Kiirzlich brachte ich aueh bei einer fieberhaften Cholangitis neben Steinen einen toten Spulwurm aus dem Hepaticus heraus, der sich in der Schlinge gefangen hatte. Sonden und L6ffel verwende ich seit wenigstens zehn Jahren nicht mehr. Die Drahtschlingen dienen mir als
doi:10.1007/bf02797892 fatcat:ts4pp5bmdfh7hku5ib3vbi7b3i