Quality of experience and access network traffic management of HTTP adaptive video streaming

Michael Seufert, Phuoc Tran-Gia
<span title="">2018</span> <i title="IEEE"> <a target="_blank" rel="noopener" href="https://fatcat.wiki/container/cy5l7lbhpvcppakk5vhwjykq2u" style="color: black;">NOMS 2018 - 2018 IEEE/IFIP Network Operations and Management Symposium</a> </i> &nbsp;
Nicht nur meine Doktorarbeit, sondern auch ein großes Kapitel meines Lebens ist zu Ende gegangen und es gibt viele Personen, die mich in dieser Zeit besonders begleitet haben und deshalb meinen Dank verdienen. Zuerst möchte ich dabei meinen Doktorvater Prof. Dr.-Ing. Phuoc Tran-Gia nennen, der mir die Möglichkeit gab in einem spannenden Thema zu promovieren und mir dabei immer mit Rat und Tat zur Seite stand. Er vertraute mir interessante Forschungsprojekte an und lies mir dabei trotzdem immer
more &raquo; ... enügend Freiheiten, um meinen Forschungsdrang auch außerhalb der Projekte in verschiedenste Richtungen auszuleben. Er ermöglichte mir viele Dienstreisen zu Projekttre en und Konferenzen, die meinen beru ichen und privaten Horizont erweiterten und mir neue Forschungsanreize und Bekanntschaften mit Kollegen und Freunden verscha ten. Schließlich stellte er ein hervorragendes Team am Lehrstuhl zusammen, mit dem die freundschaftliche und produktive Zusammenarbeit auch oft über die Arbeit hinausging. Für alle diese kleinen und großen Dinge möchte ich mich bei Prof. Dr.-Ing. Phuoc Tran-Gia ganz herzlich bedanken. Ich danke Prof. Dr. Burkhard Stiller, den ich als Koordinator meines ersten europäischen Forschungsprojektes schon bei meiner ersten Dienstreise kennenlernen durfte, dass er sich als Zweitgutachter meiner Dissertation zur Verfügung gestellt hat. Er hat mich mich mit wertvollen Kommentaren zu meiner Arbeit unterstützt und seine ausgezeichnete, organisierte Leitung des EU FP7 i Danksagung SmartenIT-Projekt wird mir immer ein Vorbild bleiben. Außerdem möchte ich Prof. Dr. Reiner Kolla danken, der sich bereit erklärte als Vorsitzender der Prüfungskommission und Prüfer bei der ö entlichen Verteidigung zu fungieren. Ebenso möchte ich Prof. Dr.-Ing. Samuel Kounev danken, dass er sich als Prüfer bei meiner Disputation zur Verfügung gestellt hat. Einer der größten Förderer meiner wissenschaftlichen Ausbildung ist Prof. Dr. Tobias Hoßfeld. Er weckte während meiner Diplomarbeit das Interesse an der Forschung und setzte sich dafür ein, dass ich in seiner Gruppe am Lehrstuhl anfangen konnte. Seine guten Kontakte ermöglichten es mir davor schon internationale beru iche Erfahrungen am Forschungszentrum Telekommunikation Wien zu sammeln. Wie kein anderer verstand er es mich für neue Themen zu motivieren und mich aktiv zu unterstützen. Seine unzähligen Zeilen MATLAB-Code und unsere endlosen Diskussionen bleiben dabei unvergessen. Er hatte nicht nur als Gruppenleiter für alle meine Probleme ein o enes Ohr, sondern steht mir auch jetzt noch gern als Freund mit guten Ratschlägen zur Seite. Dafür möchte ich ihm ganz herzlich danken. Mein herzlicher Dank gebührt auch Dr. Florian Wamser, der als Gruppenleiter meinen Forschungshorizont für neue Themen ö nete und mir ein guter Freund wurde. Er setzte sich stets für mich ein und lies mich dabei auch immer hinter die Kulissen der akademischen Welt blicken. Ich schätze sein ausgeprägtes technisches Verständnis und möchte unsere ausschweifenden Diskussionen nicht missen. Ich bedanke mich auch bei meinen anderen aktuellen und ehemaligen Kollegen am Lehrstuhl für Kommunikationsnetze Kathrin Borchert, Dr. immer freundschaftliche und produktive Arbeitsklima machte es mir leicht den täglichen Gang zur Arbeit anzutreten. Darüber hinaus bin ich ihnen für die entstandenen Freundschaften und vielen Aktivitäten auch abseits der Arbeit dankbar. Ich ii Danksagung danke außerdem Alison Wichmann, die mir bei allen Verwaltungsangelegenheiten half und ebenfalls einen großen Anteil an der freundlichen Atmosphäre am Lehrstuhl hat. Desweiteren danke ich Prof. Dr. Harald Wehnes für die freundliche Zusammenarbeit und Ondȓej Zach von der Technischen Universität in Brno für seinen produktiven Besuch am Lehrstuhl. Viele kleinere und größere Aufgaben am Lehrstuhl wurden von Studenten übernommen, denen ich deshalb ebenfalls zu Dank verp ichtet bin. Hierbei sind e zu nennen, die mich als studentische Hilfskraft bei der Lehre oder in Forschungsprojekten unterstützten oder wissenschaftliche Arbeiten für mich im Rahmen ihrer Bachelorarbeiten, Masterpraktika, Zulassungsarbeiten oder Masterarbeiten erledigten. Ich danke meinen ehemaligen Kollegen am Lehrstuhl für Programmiersprachen und Programmiermethodik um Prof. Dr. Jürgen Albert, der mir half die Zeit bis zu meiner Anstellung am Lehrstuhl für Kommunikationsnetze zu überbrücken und mir erste Einblicke in die Lehre und Projektarbeit an einem Lehrstuhl ermöglichte. Weiterhin danke ich meinen ehemaligen Kollegen am Forschungszentrum Telekommunikation Wien um Dr. Raimund Schatz und Dr. Pedro Casas, die mir den Einstieg in mein Forschungsthema erleichterten, mit mir in den Industrieprojekten ACE 2.0, ACE 3 und NGMN P-SERQU forschten, und mir seitdem sowohl beru ich in den bilateralen Projekten Smart-QoE und Mobi-QoE, als auch freundschaftlich verbunden geblieben sind. Viele Kollaborationen und Freundschaften entstanden auch innerhalb der Forschungsprojekte EU FP7 SmartenIT, EU H2020 INPUT, EU H2020 MONROE, DFG OekoNet, DFG QoE-DZ, DFG Crowdsourcing, COST Qualinet und dem Industrieprojekt QoE 3 . Ich iii Danksagung danke allen Beteiligten der Projekte für die gemeinsamen Diskussionen und interessanten Forschungsarbeiten. Zu guter Letzt möchte ich mich bei meiner Familie und meinen Freunden für die tolle Unterstützung während meiner Doktorarbeit bedanken. Mein grenzenloser Dank gebührt meinen Eltern Christiane und Manfred Seufert, meiner Schwester Kathrin Seufert, sowie meinen Großeltern Erna und Hermann Stürmer. Sie haben mir zu jeder Zeit verlässlich den Rücken frei gehalten, alle meine Entscheidungen mitgetragen und mich mit kleinen und großen Taten größtmöglich unterstützt. Es gibt keine Worte, die beschreiben könnten, wie sehr ich dafür dankbar bin, dass sie meine Familie sind. Während der Doktorarbeit lernte ich auch meine Freundin Anika Schwind kennen, der ich für die schönen Stunden auch abseits des Arbeitsplatzes danke und dafür, dass wir über wirklich alles reden können. Auch wenn nun einige Veränderungen anstehen, freue ich mich schon weiterhin mit ihr gemeinsam in dieselbe Richtung zu blicken. iv
<span class="external-identifiers"> <a target="_blank" rel="external noopener noreferrer" href="https://doi.org/10.1109/noms.2018.8406136">doi:10.1109/noms.2018.8406136</a> <a target="_blank" rel="external noopener" href="https://dblp.org/rec/conf/noms/SeufertT18.html">dblp:conf/noms/SeufertT18</a> <a target="_blank" rel="external noopener" href="https://fatcat.wiki/release/uaw2hfykmzglxb4glwf3b2p5s4">fatcat:uaw2hfykmzglxb4glwf3b2p5s4</a> </span>
<a target="_blank" rel="noopener" href="https://web.archive.org/web/20190428230334/https://opus.bibliothek.uni-wuerzburg.de/opus4-wuerzburg/frontdoor/deliver/index/docId/15413/file/Seufert_Michael_Thomas_HTTP.pdf" title="fulltext PDF download" data-goatcounter-click="serp-fulltext" data-goatcounter-title="serp-fulltext"> <button class="ui simple right pointing dropdown compact black labeled icon button serp-button"> <i class="icon ia-icon"></i> Web Archive [PDF] <div class="menu fulltext-thumbnail"> <img src="https://blobs.fatcat.wiki/thumbnail/pdf/93/25/9325bb42cc4d92a306733cb6098cfc20a7efc3c4.180px.jpg" alt="fulltext thumbnail" loading="lazy"> </div> </button> </a> <a target="_blank" rel="external noopener noreferrer" href="https://doi.org/10.1109/noms.2018.8406136"> <button class="ui left aligned compact blue labeled icon button serp-button"> <i class="external alternate icon"></i> ieee.com </button> </a>