Weiterer Beitrag zur Ätiologie der Atrophodermien

Oppenheim
1922 Archives of Dermatological Research  
30 Oppenheim : Diskussion. Herr hrzt-Wien. In einer gemeinsamen Arbeit mit K umer (Beitr. z. Klin. d. Tuberkulose 47) haben wir tiber die diagnostische Verwertbarkeit der Par~igenmethode in der Dermat01ogi e und den histologisehen Aufbau der Pargigenimpfpapel beriehtet. In einem Falle yon Lupus erythematodes erhielten wir auf die Partigenimpfung eiu histologisehes Bild, das mit jenen Prozessen, die Volk experimentell bei Sarkoid Boeck erzeugte, weitgehendste Xlmliehkeit aufweist. Herr P. llnna
more » ... ist. Herr P. llnna jr.-Hamburg. Aueh in einem vom Autor beschriebenen Fall yon echtem Sarkoid Boeck wurde eine Iritis tubexculosa beobaehtet. Herr K. Herxheimer-Frankfurr a. M. hat bei etwa 10 untersuchten Fillen das histologisehe Bild dutch den bindegewebigen Absehlug der "miliaren Tuberkel" so charak~eristiseh gefunden wie bei keiner anderen Hautkrankheit. Herr 0ppenheim-Wien: Weiterer Beitrag zur )~tiologie der Atrophodermbn. Je l~nger man sieh mit dem Studium der Hautatrophien beschgftigt, urn so mehr kommt man zur ~berzeugung, dab die meisten Atrophien, seien sie sekundire, denteropathisehe oder prim~re, idiopathisehe, auf Angeborensein beruhen. In der yon Finger und mir verfagten Monogral0hie fiber die I-Iautatrophien, 1910, hatte ieh sehon den Stand-10unkt, dab die Disposition, d. h. die Widerstandssehw~ehe der
doi:10.1007/bf01828049 fatcat:kpym2o4rpbgvvpifvl3iod7wqi