ÜBER DEN VERSBAU DES ANGELSÄCHSISCHEN GEDICHTES JUDITH

KARL LUICK
1886 Beiträge zur Geschichte der Deutschen Sprache und Literatur  
Die folgenden ausführungen wollen hauptsächlich eine metrische einzeluntersuchung der art sein, wie sie Sievers, Beitr. X, 451 wünscht. Ich gebe zunächst die statistischen ergebnisse, um sie später zusammenzufassen. Die verszählung ist nach Grein I, 120 ff. -Ausgeschlossen wurden jene verse, die entweder schlecht überliefert sind (la.62a.249. 261 b. 287a. 288a. 346a, auch 273b und 288b, worauf ich noch zurückkomme) oder solche, die nichtgermanische eigennamen enthalten, deren beton ung nicht
more » ... beton ung nicht ganz sicher ist oder Störungen verursacht (l 38 a. 218 a. 232 a. 241 a. 265 b. 306 b. 310 a. 327 b) . Jene verse, in denen die betonung derartiger eigennamen keinem zweifei unterlag (21. 40. 123. 144. 168. 180 etc.) wurden mitgerechnet. -In der gliederung schliesse ich mich genau an die Sievers' (Beitr. X, 209 ff.) an.
doi:10.1515/bgsl.1886.1886.11.470 fatcat:h526w6otfnhg3lenri2rl6l7yy