Die Bedeutung von Altersbildern für den Zugang älterer Menschen zu Psychotherapie. Stand der Forschung und Leerstellen

Kerstin Kammerer, Katrin Falk, Josefine Heusinger
unpublished
Zusammenfassung In der Studie »Psychotherapie im Alter (PSYTIA)« untersuchen wir Barrieren und Möglichkeiten für den Zugang älterer, depressiv erkrankter Menschen zu psychotherapeutischer Behandlung. Im vorliegenden Beitrag gehen wir der Frage nach, welche Bedeutung Altersbilder von Hausärzt_innen, Psychotherapeut_innen und älteren Menschen hierbei haben. Hierzu geben wir zunächst einen Überblick über die Studie PSYTIA. Daran anknüpfend stellen wir den Forschungsstand zu Altersbildern von
more » ... zt_innen, Psychotherapeut_innen und älteren Menschen dar. Wir argumentieren, dass ein umfassendes Verständnis der Bedeutung von Altersbildern für den Zugang älterer Menschen zu psychotherapeutischer Versor-gung nur erlangt werden kann, wenn Altersbilder in ihrer Verschränkung mit Gegebenheiten und Vorstellungen von sozioökonomischer Ungleichheit, Gender sowie von Gesundheit, Krankheit und Psychotherapie untersucht werden. Summary In the study »Psychotherapy in older age« (PSYTIA) we examine barriers and opportunities for access to psychotherapy of elderly people with depression. In the present paper we explore the relevance of images of aging of physicians, psy-131 Journal für Psychologie, Jg. 23(2015), Ausgabe 1 chotherapists and elderly people for the access to psychotherapy. We first give an overview on the study PSYTIA. In the following we describe the state of research on images of aging of general practitioners, psychotherapists and elderly people. We stress on the importance to consider images of aging in their related-ness with facts and ideas of socioeconomic inequality, gender issues and also health, illness and psychotherapy to gain a comprehensive understanding of the meaning of images of aging for the access to psychotherapy.
fatcat:6q3elbbjtnhxfg6tyvtgw6vzne