Über die Isomerie-Verhältnisse in der Pyrazol-Reihe

K. V. Auwers, H. Broche
1922 Berichte der Deutschen Chemischen Gesellschaft (A and B Series)  
K. v. A u w e r s und H. Broche: ttber die Isomerie- VerhLltniese in der Pyrazol-Reihe. Fur 1-und 2-Derivate des I n d a z o l s nimmt man bekanntlich die Schemata I und I1 an. Bei der nahen Verwandtschaft des Indazols mit dem P y r a z o l liegt der Gedanke nahe, daD auch die Abkommlinge dieser Verbindung in entsprechend isomeren Formen -111 und IVauftreten konnen.
doi:10.1002/cber.19220551135 fatcat:7sczzldzorb7zmuxzqam5kthvu