Mitteilungen, Nachrichten, Personalien und Literatur

2018 Journal fur Kulturpflanzen = Journal of cultivated plants  
Mitteilungen und Nachrichten Reisebericht zur Konferenz "The future of long-term experiments in agricultural science" vom 21. bis 23.05.2018 in Rothamsted (UK) Allgemeines zur Konferenz Die internationale Konferenz zur Zukunft von Langzeitexperimenten fand im Rahmen des 175-jährigen Bestehens der Langzeitversuche in Rothamsted (Broadbalk) statt. Rothamsted Research wurde 1843 von John Bennet Lawes und Joseph Henry Gilbert ins Leben gerufen. Lawes war der Eigentümer der Ländereien von Rothamsted
more » ... (Rothamsted Manor) und Besitzer einer Düngemittelfabrik; Gilbert war Chemiker. Beide zusammen legten die Feldversuche an, um die Effekte von Düngemitteln auf die Erträge zu untersuchen. Aufgrund der großen Datenmengen wurden die Auswertungen immer komplexer, daher wirkte von 1919 bis 1933 der Statistiker Roland A. Fisher in Rothamsted. Die Räumlichkeiten des Rothamsted Conference Centre (Harpenden, Hertfordshire) wurden für die Tagung genutzt. Das Konferenzcenter ist neu und technisch sehr gut ausgestattet. Generell sind viele Labor-und Bürogebäude in Rothamsted neueren Datums und gut ausgerüstet. Ein interessantes Detail im Rahmen der Fragenrunde nach den Vorträgen ist der "Mikrofonball". In diesem Ball befindet sich ein Mikrofon; der Ball wird von Person zu Person geworfen bzw. übergeben. Die rund 180 Teilnehmer der Konferenz stammten aus sehr vielen unterschiedlichen Ländern, so dass Teilnehmer aus fast allen Kontinenten vertreten waren. Die Konferenz gliederte sich in Vortragssektionen, parallele Workshops und Posterpräsentationen. Die Poster konnten während der gesamten Konferenz besichtigt werden, es ergaben sich auch Möglichkeiten, die Autorinnen und Autoren der Poster anzusprechen und Nachfragen zu stellen. Die Beiträge der Konferenz wurden teilweise gefilmt, für manche Beiträge liegt eine PDF-Datei vor, beides findet sich auf der Seite: https://www.rothamsted.ac.uk/175 (im unteren Bereich der Webseite). In den Pausen konnten auch das Museum und das Sample-Archiv besichtigt werden (siehe Abb. 1), dabei wurden auch in
doaj:5cca8c6069154bf79a978d760d031515 fatcat:4yu3vxae4jcvxo6cel2iyivnme