Ein Magdeburger Schöffenbrief für Krakau

O. Stobbe
1872 Zeitschrift der Savigny-Stiftung für Rechtsgeschichte Germanistische Abteilung  
hatte vor einiger Zeit die Güte, als er die Schätze des Domarchivs zu Gnesen untersuchte, einen dort im Original befindlichen Magdeburger Schöffenbrief in einer Krakauer Angelegenheit für mich abzuschreiben, welchen ich mit einigen Bemerkungen hier folgen lasse. Die Schriftzüge gehören dem 15. Jahrhundert an; eine Iahrzahl ist nicht angeben, von dem Siegel erkennt man nur noch die Stelle, wo es auf dem Pergament aufgedrückt war. Die Anfragen der Krakauer zerfallen in zwei Theile, zwischen denen
more » ... ile, zwischen denen ein ziemlicher Raum leer gelassen war; auf denselben habe/t die Magdeburger ihre Antwort auf die ersten Fragen eingetragen, während sie die Antwort auf den zweiten Thcil der Fragen hinter denselben geschrieben haben. Bei dem Mangel von -mir wenigstens zugänglichen -Untersuchungen über die Stadtgeschichte, über die Verfassung und besonders die Gerichtsorganisation von Krakau ist es mir nicht möglich gewesen, alle einzelnen in der Urkunde berichteten Verhältnisse in ihr rechtes Licht zu stellen; dies muß ich denen überlassen, welche eine genügendere Kenntniß der Polnischen Rechtsgeschichte besitzen. Aber das Alter des Schöffenbriefes läßt sich annähernd bestimmen.
doi:10.7767/zrgga.1872.x.1.84 fatcat:ne5eeu23erhzpeaiqje52vcppm