IVENS SAGA UND BEVIS SAGA IN COD. HOLM. CHART. 46, fol

A. TRAMPE BÖDTKER
1906 Beiträge zur Geschichte der Deutschen Sprache und Literatur  
IN COD. HOLM. CHART. 46, fol. Unter den büchern, die einst dem norwegischen bischof Arne Sigurdsson angehört hatten und die später nach Yadstena gebracht wurden>), befand sich eine truia saga & Inttus M£., die V. Gödel versucht hat mit der wahrscheinlich 1697 verschollenen bok Orm Snorrasons zu identificieren. 2 ) Für die meisten darin enthaltenen sagas sollen indessen die 1690-91 von dem isländischen amanuensis in Stockholm Jon Yigfusson gefertigten copien einen leidlichen ersatz gewähren. 3 )
more » ... rsatz gewähren. 3 ) Der nach weis, dass Yigfusson das buch Arnes (wol ende des 13. jh.'s geschrieben) direct copiert habe, ist für unsere kenntnis der ursprünglichen gestalt der suörlandasogur und deren späteren Umarbeitungen von ganz wesentlicher bedeutung. Nun ist dabei zu bemerken, dass die betreffenden copien Yigfussons in besonders schlechtem rufe stehen. Dies gilt nicht bloss von der modernisierten sprachform, den Verunstaltungen der namen u.s.w., sondern von der redaction selbst, Dass Yigfusson kein sorgfältiger copist war, steht fest; für kleinere abänderungen machen wir ihn jedenfalls verantwortlich. Leider sind die citate Gödels viel zu knapp, als dass wir die vorläge mit Sicherheit beurteilen könnten, allein es scheint aus seinen belegen, sowie aus seinen sonstigen bemerklingen hervorzugehen, dass die Verschlechterungen im grossen ganzen schon in Orms buch vorhanden waren. Für mehrere abschriften ist indessen der beweis besonders schwach, indem davon nur gesagt wird, dass die betreffenden ') G. Storni, Norsk bist, tidsskrift, 2. f., b<l. 2, 185-litt. 2 ) Antifjv. tidskr. för Svcrige, bd. IG, 20-33. *) V. Gödel, Nordiska studier s. 357-374. Brought to you by | provisional accou Unauthenticated Download Date | 5/28/15 12:28 PM
doi:10.1515/bgsl.1906.1906.31.261 fatcat:srdstynpw5fupcotadnapqx5j4