Untersuchung zur Auslegung eines kombinierten Hydrat-Adsorptionsspeicherprozesses [thesis]

Fabienne Knappitsch
2019
Der neuartige Hydrat-Adsorptionsspeicherprozess, bei dem Methan in einer mit Wasser teilgesättigten Adsorbensschüttung bei Hydratbildungsbedingungen gespeichert wird, bietet gegenüber Adsorptions- und Hydrat- sowie konventionellen Kompressions- oder Verflüssigungsprozessen eine vielversprechende Alternative, da höhere Gasspeicherdichten und moderatere Speicherbedingungen ermöglicht werden können. Mithilfe einer Magnetschwebewaage wurden die ablaufenden Prozesse und die unbekannten
more » ... nnten Wechselwirkungen in verschiedenen Gas-Wasser-Adsorbens-Systemen bestimmt. Durch eine Hydratbildung kann die Methanspeicherkapazität bestimmter Aktivkohlen und metallorganischer Gerüstverbindungen enorm gesteigert werden. Die Wasser-Adsorbens-Wechselwirkungen beeinflussen den Prozess dabei entscheidend. Gleichzeitig kann durch die wechselseitigen Beziehungen die Gashydratbildung begünstigt werden, also die Kinetik beschleunigt und die Speicherkapazität gesteigert werden.
doi:10.13154/294-6365 fatcat:hqu5lllwwzcz3avrchovhprafa