Weitere Untersuchungen zur Frage der Krebsparasiten

E. v. Leyden
1904 Journal of Cancer Research and Clinical Oncology  
Es ist meine Absicht, Ihnen heute die Fortsetzung meiner Untersuchtmgen tiber die laarasiten des Carcinoms an der Hand zahlreicher mikroskopischer Praparate und Abbildungen vorzutragen. Dieselben schliessen sich an meine fI'iiheren Vortrage und ~)ublikationen fiber diesen Gegenstand an, und glaube ich durch fortgesetzte neue Untersuchungen nicht unwichtige Forschritte in der Beweisffihrung gemaeht zu haben. Ich habe nicht allein meine friiheren Angaben bestatigt~ ich babe das zahlreiche
more » ... zahlreiche Vorkommen derjenigen Gebilde (Zell-Einschliisse) konstatiert, welche ich zur leichteren und praziseren Charakteristik mit V o g e 1 a u g e n verglichen babe ; ich babe ihr Vorhandensein innerhalb der Tumorzellen in grSsserer und geringerer Zahl in verschiedener Gr6sse, aber immer in der gleichen bestimmten Form nachgewiesen. Ich werde dies zun~chst an den vorgelegten Pri~paraten fiberhaupt~ sp~ter an den einzelnen Fallen demonstrieren, und Sie werden sich~ wie ich heft% fiberzeugen~ dass meine ,Vogelaugen" mit Leukocyten oder Degenerationsvorgangen yon Zellen (Vakuolen, Physaliden u. dgl. m.) nichts zu tun haben~ dass eine Verwechslung mit diesen ausgeschlossen ist fiir denjenigen~ welcher ohne vorgefasste Meinung und objektiv sehen will. Ich darf wohl die ]~offnung aussprechen, dass meine Anschauungen mit der Zeit ihren Weg finden werden. Im Ansch]uss an meine Demonstration mi~chte ich zunachst meine Stellung zu der vielumstrittenen Parasitenfrage naher beleuchten. Meine ersten Untersuehungen fiber die Parasitenfrage habe ich im Jahre 1900 in der Gesellschaft der Charit6-Aerzte vorgetragen. Dieser Vortrag ist in der Zeitschrift ftir klinische Medizin ~)abgedruckt. Den
doi:10.1007/bf02022778 fatcat:o4hz53ffqrgelfhjmxgvu4rx2y