Technologische Vorlesungs- und Practicumsversuche

A. Binz
1902 Angewandte Chemie  
Die Erliiuterung industrieller Verfahren in der Vorlesung oder ihre Ausfiihrung in einem "Practicumu ist manchmal deshalb schwierig, weil die technische Apparatur sich nicht leicht nachbilden lasst, es sei denn, das griissere Einrichtungen und Mittel fur den technologischen Unterricht zur Verfiigung stehen. Das ist zwar vielfach der Fall, nicht aber iiberall, und es ist daher von Wichtigkeit, Versuchsanordnungen zu ersinnen, die mit e i n f a c h e n Hiilfsmitteln eine experimentelle
more » ... mentelle Veranschaulichung technischer Processe . oder ihre Durchfiihrung durch den Studirenden gestatten. Inwieweit das mBglich ist, dariiber liegenabgesehen von jedenfalls vorhandenen, aber nicht veriiffentlichten Erfahrungenbereits vereinzelte, dankenswerthe Publicationen vor : So beschreibt N e u g e b a u e r ' ) einen Versuch zur Demonstration der Schnellessigfabrikation, eine Notiz von 0 t t e l 2 ) llisst sich im Colleg iiber die Herstellung der Ziindhiilzer verwenden, und besonders lehrreich und anregend sind die didaktischen Mittheilungen B l a c h e r ' s 3 ) , welche die Industrie der Fette, des Zuckers, der Brennund Heizstoffe und die Nachahmung maschineller Einrichtungen betreffen. Was das Gebiet der organischen Farbstoffe angeht, so haben die Herren A nschiitz und B r e d t in friiheren Jahren an dem Bonner chemischen Institut ein "Practicum" eingerichtet, das spater von Herrn S c h r o e t e r und mir iibernommen wurde. Im Folgenden sol1 gezeigt werden, wie man anscheinend vkrwickelte Methoden der Farbstoffindustrie -Erzeugung von Farbstoffen auf der Faser, Aufdrucken von Btzmustern und khnlichesexperimentell vorftihren kann, und zwar ohne Klotz-und Druckmaschine, ohne technischen Dampfapparat und mit derjenigen zeitlichen Beschrankung, die bei der
doi:10.1002/ange.19020154402 fatcat:6rzwnntcyzglraaxdn37pkfdde