Fluid inclusions studies in quartz from fissures of Western and Central Alps

Bernard P. Poty, Hans A. Stalder, Alain M. Weisbrod
1974
NaCl (als Mass fur alle Salzanteile) und CO2, und ebenso zur Abschätzung der Dichten der fluiden Phasen. Es wird gezeigt, dass die Emschlussfullungen vorwiegend aus Salz losungen bestehen; einzig im Gotthardmassiv und im Pennmikum ist zudem CO2 eine wichtige Komponente. Chemische Analysen der fluiden Phasen m den Einschlüssen geben die Relativgrossen der Kationen K, Na, Ca und Mg Auch die Relativgrossen der Anionen Cl und SO4 wurden zum Teil bestimmt Das K/Na-Verhältnis scheint m
more » ... en Gestemen gut gepuffert zu sein Es wird gezeigt, dass der Albit (der alpinen Zerrklufte) in der ungeordneten Strukturvarietat auskristallisiert ist, auch bei relativ tiefen Temperaturen Deshalb kann versucht werden, die Gleichgewichtskonstanten des Systems Adular Hochalbit / KCl NaCl der wasserigen Losung als geologisches Thermometer zu gebrauchen Der Bildungsdruck und die Gestemsuberlagerung werden ebenfalls abgeschätzt, dies auf Grund der Bildungstemperatur und der Dichte der Emschlussfullungen (letztere als Ergebnis der Mikrothermometrie). Die abgeschätzten Temperaturen nehmen vom Pelvoux Massi\ (340°C) zum Gotthard-Massiv (505°C ) z" Auf der andern Seite sind der bestimmte Diuuk \2,5 bis 3,0 Kbarj und die Gestemsuberlagerung (9,5 bis 11 km) fur das Mont-Blancund das Aar-Massiv mehr oder weniger konstant 720
doi:10.5169/seals-42217 fatcat:bisparyqwrc3xfvgu3pouiubei