Die Bestimmung des Harnstoffs und des Gesammtstickstoffs im Harn

H. Braun, K. Bohland, E. Pfl�ger, K. Bodland, W. Camerer
1885 Analytical and Bioanalytical Chemistry  
2. Auf Physiologie und Pathologie beziigliche. 297 Unvollkommen 15sen sich bei Siedetemperatur des Eisessigs: Ri~bi)l, Raps(~l, Hederich(il (CrueiferenSle). Verfasser bemerkt schliesslieh, dass Eisessig yon 50--60 o ein gates ~ittel zar Prtifung yon MineralSlen auf HarzSle ist; erstere sind in demselben sehr wenig, letztere leieht 15slich. l%rrum pulveratum. Die Pharmokop(ie schreibt vor, dass 2 g ihres Eisenpnlvers mit einem Gemiseh aus je 15g Wasser and Salz-s~ure ein Wasserstoffgas
more » ... rstoffgas entwickeln sollen, welches mit.50proeentiger SilbernitratlSsung getri~nktes Filtrirpapier n i e h t s o f o r t gelb oder braun fi~rbt. Der gew6hnlichen Annahme zufo]ge sollen dutch diese Reaction Schwefel, Arsen, Phosphor angezeigt warden, S c h ] i c k u m * ) hat nun gezeigt, dass Eisen, welches frei yon Schwefel, Arsen und Phosphor war, das Silberpapier (naeh einiger Zeit) gelb f~rbte. Diese F/irbung rtihrt yon der Einwirkang der aus kiiuflichem Eisenpulver entwiekelten K o h l e n w a s s e r s t o f f e her. Letztere f/~rben coneentrirte SilberlSsnng gelb, verdtinnte braun bis sehwarz. Wird der dureh dieselben erzeugte gelbe Fleck mit Wasser befeuehtet, so f~rbt er sich zu-n~ichst nur hochfarbiger gelb, erst nach 4 --6 Stunden erfolgt Sehw~rzung. Dureh Arsenwasserstoff gelb gef~rbtes Silbernitratpapier: f~rbt sich, mit Wasser befeuchtet, s o fo r t dunkel.
doi:10.1007/bf01366719 fatcat:wyxkashwunbzjia6u2zwb3xfie