Ueber einen in einen Steinkohlengrube durch schädliche Exhalationen stattgefundenen Unglücksfall, nebst allgemeinen Bemerkungen über die Natur solcher Exhalationen

Gustav Bischof
1844 Journal für Praktische Chemie  
343 in der Auvergne, in Viwarais , in der Eifel, am Laacher See, in Buhmen etc. wahrnehmen : so ist kein Schluss mehr gerechtfertigt, als dass die dasigen Kohlensaure-Exhalationen der letzte Act der ehemaligen vulcanischen Thstigkeit seien, und diess ist e s , was ich schon vor 18 Jaliren zu beweisen gesucht habe *). Damit sol1 aber keineswegs behauptet werden, dass nicht die in der Steinkohlennnd Braunkohlen-Formation , so wie in allen geschichteten Formationen und selbst in der Dammerde,
more » ... der Dammerde, durch fortschreitende Zersetzung organischer Substanzen, sich entwickelnde Kohlens3n-e auch ihren Antheil an der Bildung der Quellen habe. Sie ist es unstreitig in allen Landern, welche aus der Tiefe kein Kohlensauregds erhalten , wodurch den in die Erde dringenden Mcteorwassern diejenige Menge zugefiihrt wird, die sie flhig macht , Balk, Magnesia und Eisenoxydul aufzulosen und den siissen Quellen einigen Geschmack zu ertheilen. XLIV. Ueber einen in einer Steinkohlengrube durch schidliche Exhalationen stattgefundenen Ungliicksfall, nebst allgemeinen Bemerkungen iiber die Natur solcher Exhalationen. Von Qustav BZscicof. Das hiesige Konigliche Oberbergamt hatte mir vor Iangerer Zeit , in Auftrag des Kihiglichen Finanzministeriums , mehrere Verhandlungen iiber ein interessantes ungliickliches Ereigniss, welches am 18. November 1840 in der Grube Centrum bei E~chweiler stattgefunden hatte, mitgetheilt , um meine Ansicht hieriiber zu vernehmen, Aus diesen Verhandlungen ziehe ich kiirzlich den Thatbestand aus und fiige meine Ansicliten iiber die Ursachen , welche diesee ungliickliche Ereignise herbeifuhrten, bei. *) Die volcanischen Wneralqnellen Dentschlands nnd Frankreichs etC. Bonn 1826. S. 251 ff.
doi:10.1002/prac.18440310145 fatcat:f3fah7uwfbcnlmwopkw7vesb54