Apostolische Sukzession und Eucharistie bei Clemens Romanus, Irenäus und Ignatius von Antiochien

Kurt Stalder
1972
ist insofern problematisch, als er die Gespaltenheit der Christen und die Existenz getrennter Kirchen als rechtmässigen Tatbestand zu anerkennen scheint. Der Verfasser pflegt darum selber diesen Ausdruck zu vermeiden. Wenn er hier doch gebraucht wird, so geschieht es nur in Übernahme eines bestehenden Sprachgebrauchs. Der Ausdruck soll also keine These enthalten, sondern nur der Bezeichnung eines Problems dienen.
doi:10.5169/seals-404536 fatcat:2ewa33wf3rffjpltb72okebyfq