Cylindrocladiella parva als Ursache von Absterbeerscheinungen an Euonymus fortunei

Ulrike Brielmaier-Liebetanz, Sabine Werres, Stefan Wagner, Thomas Brand, Verena Döring
2014 Journal fur Kulturpflanzen = Journal of cultivated plants  
Im August 2011 traten an Euonymus fortunei Absterbe­erscheinungen unbekannter Ursache auf. Aus befallenen Trieben wurde ein Cylindrocladium-ähnlicher Pilz isoliert. Anhand seiner morphologischen Merkmale wurde der Pilz als Cylindrocladiella parva (P.J. Anderson) Boesewinkel identifiziert. Eine anschließende Sequenzanalyse der ITS-Region sowie des β-Tubulin-Gens bestätigte das Ergebnis. Die Pathogenität des Pilzes an E. fortunei 'Emerald'n Gold' wurde in mehreren Versuchsansätzen geprüft. Nach
more » ... zen geprüft. Nach Inokulation an den Nodien nach leichter Verletzung entwickelten sich bei hoher Luftfeuchte innerhalb von sieben Wochen an zweijährigen Pflanzen deut­liche Krankheitssymptome. Cylindrocladiella parva ließ sich aus befallenen Trieben reisolieren. Die Pathogenität dieses Erregers an E. fortunei ist damit nachgewiesen. Es ist das erste bekannt gewordene Auftreten von Cylindro­cladiella parva an E. fortunei in Deutschland. DOI: 10.5073/JfK.2014.01.01, https://doi.org/10.5073/JfK.2014.01.01
doaj:31e2182e4c6042dbb02071820b5850ac fatcat:pxgir5sgdbdwzkcne5jrugdihe