Corneale und conjunctivale Befunde bei systemischer Argyrose

W Flögel, S Widmeier, P Hotz, L Schärer, D Barthelmes, K Landau, M Thiel
2006 Klinische Monatsblätter für Augenheilkunde  
Zusammenfassung Hintergrund: Chronische Silberintoxikationen sind selten und die typischen okulären Befunde werden deshalb oft nicht erkannt. Anhand eines Falles werden die histologischen und klinischen Befunde sowie der Verlauf diskutiert. Kasuistik: Eine 33-jährige Angestellte einer Batterieproduktion entwickelte eine bioptisch nachgewiesene systemische Argyrose mit Silberverfärbung der lichtexponierten Hautstellen. Die Spaltlampenuntersuchung zeigte eine graublaue Verfärbung der Conjunctiva
more » ... ng der Conjunctiva im Bereich des Tränenflusses sowie eine Dunkelfärbung der feinen Arterien. In der Hornhaut fand sich eine diffuse Ablagerung im Bereich der Descemet'schen Membran. Die Gonioskopie erbrachte eine auffällige Färbung des Trabekelwerkes. Nach chemischer Umwandlung des Silberoxids (Ag 2 O) in Silbersulfid durch UV-Licht sind die Verfärbungen irreversibel. Somit steht die Früherkennung und Expositionsprophylaxe im Vordergrund. Schlussfolgerung: Bei systemischer Argyrose finden sich typische Veränderungen an den vorderen Augenabschnitten, welche für die arbeitsmedizinische Diagnosestellung dieser seltenen Erkrankung hilfreich sind. Schlüsselwörter Okuläre Argyrose · Silberablagerung · Silberintoxikation · Conjunctiva · Descemet'sche Membran Abstract Background: Chronic silver intoxication is a rare disease and therefore the typical ocular findings may be missed. Based on a case with severe intoxication, the clinical and histological findings as well as the prognosis in argyria are presented. History: A 33-years-old-employee of a battery production plant developed a biopsy proven systemic argyria. On slit lamp examination the conjunctiva showed a dark, blue-grey discoloration in the areas of the tear flow and the small conjunctival arteries. Diffuse silver deposits were noticed on the level of Descemet's membrane without endothelial damage. Silver deposits were also visible in the trabecular meshwork. Chemical reaction of the silver particles upon exposure to UV light results in irreversible tissue discoloration. Without options for an effective treatment, early diagnosis and prevention of overexposure are most important. Conclusions: The typical ocular findings in systemic argyria are helpful in occupational medicine for establishing the correct diagnosis.
doi:10.1055/s-2006-926556 pmid:16705512 fatcat:3zid3yn2gvgcjhp7qdjzoykv3u