Bibliolog mit Kindern : eine dem Bibliodrama verwandte Methode, ihre Hintergründe und ihre Gestalt [article]

Uta Pohl-Patalong, Universitaet Tuebingen
2021
Seit einigen Jahren ist der bibliodramatische Ansatz des nordamerikanischen Juden Peter Pitzele in Europa bekannt und wird seitdem von immer mehr Menschen in unterschiedlichen Kon � exten praktiziert. Peter und Sunn Pitzele waren seit 1998 zu einigen Bibliodrama-Konferenzen in � a � Segeberg eingel" aden und stellten dabei ihren Ansatz vor, der zunächst unter dem Namen "81bho drama als Midruch" bekannt wurde. D eutlich wurde dabei, dass diese Form zwar Gemeinsamkei ten, aber auch
more » ... auch charakteristische Unterschiede zu dem hat, was in Europa unter .Bibliodrama • verstanden wird, die in man chem auch noch einmal neue und andere Chancen bieten: Bibliolog eignet sich besonders gut für g roße Gruppen, für kür zere Zeiträume und für die Arbeit im Rahmen von bestehenden Handlungsfeldern wie Gottesdienst, Konfirmandenunterricht oder Religionsunterricht. Wir baten Peter damals, seine Metho de in einem mehrtägigen Workshop zu vermitteln, was er 1999 erstmalig tat. Rasch wurde dabei deutlich. dass ein eigener Begriff für diesen Zugang zu biblischen Texten sinnvoll ist -.Midrasch" könnte als die jüdische Tradition vereinnahmend wirken und die �bgrenzung zum Bibliodrama erscheint a uch sinnvoll, nicht zuletzt, um Verwechselungen zwischen einer mehqährigen Bibliodrama-Weiterbildung und einer einwöchi gen Bibliolog•Fortbildung zu vermeiden. Nach dem zweiten Workshop im Jahre 2000 kreierte Peter Pitzele daher das Wort .Bibliolog ·, das die Assoziationen Bibel, Dialog und Logos lgrie• chisch, .das Wort"I aufnimmt und Verwandtschaft und Unter schiedenheit zum Bibliodrama signalisiert. Seit 2003 gibt es regelmäßige Bibliolog-Fortbildungen in deutscher Sprache, aber nach wie vor auch Kurse unter der Leitung von Peter und Susan Pitzele selbst. Alle Erfahrungen dabei zeigen, dass es wichtig ist, eine solche Fortbildung zu besuchen, bevor man selbst mit dem Bibliolog arbeitet. Besonders für Menschen, die breite Erfahrung im Bibliodrama oder anderen Formen der Arbeit mit Gruppen und der Bibel haben, kann es so aussehen, als ob Bibliolog nach der Lektüre eines Artikels einfach umsetzbar sei. Wie komplex das Geschehen aber ist und wie groß die Bedeutung zunächst kaum wahrgenom mener Details en;chließt sich oft erst in der Praxis. Manches stellt sich dabei im europäisch en Raum auch and. ers dar als im nordameri kanischen, zumal besonders im deutschen Sprachraum viele M enschen mit Bibliodram a ve rtraut sind Eine gewisse .Grundfo rm· von Bibliolog im Spektrum der diver� sen Möglichk eiten, die dieser Zugang bietet, hat sich mittler weile als sinnvoll für einen methodisi erten ersten Zugang her ausge bildet. � a _ hrend P _ � ter Pitzele kürzer e und lingere Formen eher ineinand er ubergehe n lässt und sich aus seiner langj � hrige � Erfahrun g und geschult en Intuition heraus spon tan fur bestimm te methodi sche Schritte entschei det hat · h l . . ' SIC re at,v _ sc � nell g _ eze1gt, dass es für das Erlerne n der Arbeit mit dem 81bllolo g sinnvoll ist, zunächs t von der Grundfo rm auszu-
doi:10.15496/publikation-57348 fatcat:qjxjj646pbh5jnwtaxb34lue2e