Ueber die Ausdehnung einiger fester Körper durch die Wärme

Hermann Kopp
1852 Justus Liebig s Annalen der Chemie  
Die Ausdehnung der feslen Kiirper durch die WPrine gehiirt zu denjenigen physikalischen Eigenschaflen, hinsiclillich welcher unsere Kenntnisse noch selir beschrlnkt und unsiclicr sind. Die Griifsen, um deren Bestimmung es sicli liier handelt, sind so klein und ihre Ermiltlung ist niit so vie1 Schwierigkeiten vcrbunden, dafs nur fur verhaltnifsinafsig wenige fesle Kiirper sichere Resultate erhalten worden sind. Vorzugsweise die Melnlle wurden auf ihre lineare Ausdehnung untersucht, und fur
more » ... ucht, und fur inchrere unter diescn sind von verschiedenen Beobachtern wohl iibereinstirnmende R'crthe erhalten worden. Aber selbst bei einem der am liaufigsten und genausten untersuchlen Metalle, den1 Eisen , ist die Ausdchnung, welche dem reinen Eisen fiir eine Erwiirniung yon 0 auf 100° zukommt, nur auf etwa & des ganzen Werthes mit Sicherheit hekannt; bei dem Gold steigt die Unsicherheit auf 4 , Lei den1 Zinn auf , und zwar stellt sich diese Unsicherheit heraus, Annal. d. Chem. u. Plinrm. LXXXI. Bd. 1. Heft. 1 2 K o p p , fiber die Ausdelmung &?tiger fester Korper wenn wir uns nur auf die Vergleichung der Resullale dcr zuverlassigslen unter den neueren Bcobachlern beschranken. Nocli mehr Schwierigkeiten hat es im Allgemeinen , wenn nicht die Vergrijfserung einer lincaren Dimension sondern die des Volums eines Kiirpers gernessen werdcn soll. Zur Messung von Volumsveranderungen is1 lrein Hiilfsniiltel vorhanden, welches so direct das Resultat ergabe, wie es fiir die Verlnderung einer linearcn Dimension durch den Fuhlhebel, die Mikrometerschraube oder das Mikroscop moglich ist. Bei der Beslinimung der Ver-Pnderung des Volums eines Kiirpers durch die Warme ist man stels abhangig von der Kennlnifs der Ausdehnung einer Fliissiglteit, oft auch noch von der Kennlnifs der Ausdchnung des Gefdfses, in welchem man die Flussigkeit und den zu unlersuchenden Kiirper eingeschlossen hat. Es ist vielfach versuclit worden, die Ausdehnung feslcr Korper mittclst der als bekannt vorausgeselzten eincr Fliissigkeit zu ermilteln. Am cinfachsten ist der Versuch, die Ausdehnung des Glases aus tler des Qrieclisilbers zu finden. Dern Glas kann man leicht eine Form geben, bei welcher sich die scheinbare Ausdehnung des in ihni enlhaltenen Quecksilbers genau bestimmen Iafst, und unler Voraussetzung , d a b die wahre Ausdehnung des Quecksilbers bekannt sey, larst sich so fur das Glas vorzugsweise leicht die cubische Ausdehnung ermilteln. Aber einer geringen Unsicherheit in der Kenntnifs der wahren Ausdehnung des Quecksilbers entspriclit bei dieser Melhode sogleich cine vielfach vergrofserle in der daraus abgeleiteten Ausdehnung des Glases. Die von D u l on g und P e t i t (0,018018) und von R e g n a u l t (0,018153) gefundenen Grofsen fur dic Ausdehnung des Quecksifficrs von 0 bis 100° weichen nur uin I$u von einander ab, aber je nachdem man aus der cinen oder der andern dieser Bestimmungen auf die Aosdehnung eines Glases schiiefst, erhllt rhan um +& bis (je nach der Ausdehnung des untersbchtcn Glases) differirende Resultate. durch die W r m e . 3 Bekannt sind die Versuclie, welche D u I on g und Pet i t *) uber die Ausdelinung verschiedener Metalle anstellten , inrlrrn sie das Gewicht eines mit tletn zn untersuchcnden hletall untl mil Quecksilber bei verschiedenen Temperaluren gefiilltcn Glasgrfakes beslimniten, und nus tler bekannten Ausdelinung dcs Quecksilbers und des Glascs auf die des Melalls schlossen. In tlerselben Weise hestimmten Dulong und Dlitsclierlich die Ausdehnung des Kalkspalhs. Oft ist die im Princip selir einfaclie hlelliode versuclit worden, das Verhlltnifs der specifischcn Gewichte cines fcsten Korpel's und einer Flussigkeit hei verscliiedencn Tenlpcri\Iurcn zu besIimmen, aus der bekannten Dichtigkeits~iidcrung dcr Fliissigkeit das specifische Gewicht des festen Kiirpers, bezogen auf das det. Fliissigkeit von Einer beslimmten Temperntur , zu ermilteln, und daraus die Ausdehnung des festen Kiirpers almi-
doi:10.1002/jlac.18520810102 fatcat:ff7nkgczabfcddchoqzvywmsmm