Polymerisation des Styrols

Hans Stobbe
1915 Justus Liebig s Annalen der Chemie  
Die in Gemeinschaft mit G e o r g P o s n j a k ausgefuhrten Untersuchungen iiber die Polymerisation des Styrols zu Metastyrol hatten folgendes ergeben : 1. Die Polymerisationsreaktion des frisch destillierten Styrols hat in ihren Anfangsstadien eine kleinere Geschwindigkeit als spater; sie ist daher anormal und in die bisher wenig studierte Grnppe autokatalytiscber Pro-zes& einzureihen. 2. Das Licht beschleunigt die Reaktion Styrol-t Metastyrol sehr wesentlich. 3. Ein vorher durch Licht
more » ... durch Licht bestrahltes Styrol polymerisiert sich i n der Dunkelheit schneller weiter, a h ein nicht vorbelichtetes Styrol, so daO also das Phanomen einer "photochemischen Nachwirkung" vorliegt. Urn diese drei Satze zu stutzen, habe ich geglaubt, den Polymerisationsverlauf des Styrols auDer dnrch die friiher ausgefuhrten Viscositatsmessnngen (Messnng der AusflnOgeschwindigkeiten) noch nach einer anderen Methode verfolgen zu miissen. Hierfiir kam in Betracht die Lichtrefraktion, da nach nnseren Vorversuchen der I) Erste Abhandlung, diese Annalen 371, 259 (1910). Annalen der Chemie 408. Band.
doi:10.1002/jlac.19154090102 fatcat:k4y4mqaaordxra5tarj7hrkg3a