Ein persistierendes Fieber

Julie Robert, Claudio Sartori, Francesco Grandoni, Henri Lu
2020 Swiss Medical Forum = Schweizerisches Medizin-Forum  
Centre hospitalier universitaire vaudois (CHUV), Lausanne: a Service de médecine interne; b Service d'hématologie Fallbeschreibung Eine 40-jährige Patientin mit vorbekannter Fibromyalgie kommt aufgrund seit sieben Tagen bestehender Schmerzen im rechten Hypochondrium und intermittierendem Fieber mit Höchstwerten von 39,5 °C in die Notaufnahme. Abgesehen von Paracetamol und Tramadol als Reservemedikation nimmt sie keine Medikamente ein. Ihre letzte Reise (Portugal) fand sechs Monate vor ihrer
more » ... ahme statt. Die Patientin konsumiert weder Alkohol noch andere toxische Substanzen und hat geschützten Geschlechtsverkehr mit demselben Partner seit drei Jahren. Bei der klinischen Untersuchung weist sie eine Temperatur von 38,5 °C und eine Hepatosplenomegalie auf. Der Laborbefund ergibt folgende Werte:
doi:10.4414/smf.2020.08420 fatcat:v44n4qxmrvcf7hxwzola7xhiqe