Drug Interference with Urine Protein Determination [article]

Shimona Yosselson-Superstine, Yeheskel Sinai, Humboldt-Universität Zu Berlin, Humboldt-Universität Zu Berlin
2017
The purpose of this study was to detect the possibility of drug interference in the estimation of urine protein in patients receiving therapeutic doses of penicillin G, ampicillin, methicillin, cefoxitin, cefazolin, gentamicin, co-trimoxazole, phenothiazines, glibenclamide and acetazolamide. Five different methods for urine protein determination were compared in these patients, when different amounts of albumin were added to urine in vitro, and in a control group of patients not treated witfi
more » ... not treated witfi drugs known to interfere with these methods. The techniques included two semi-quantitative tests -a strip test (Albustix) and heat and acetic acid turbidity test; and three quantitative tests -sulphosalicylic acid test, trichloroacetic acid test and a test based on a formation of Ponceau S dye-protein complex (Urin-Pak). The only significant interference found was that of gentamicin with the Ponceau S dye test. Interferenz von Arzneimitteln mit der Bestimmung von Proteinen im Harn Zusammenfassung: Die Bestimmung von Protein im Harn sollte hinsichtlich möglicher Interferenzen bei Patienten geprüft werden, die therapeutische Dosen von Penicillin G, Ampicillin, Methicillin, Cefoxitin, Cefazolin, Gentamicin, Co-trimoxazol (Trimethoprim/Sulfamethoxazol), Phenothiazine, Glibenclamid und Acetazolamid erhielten. Am Harn dieser Patienten wurden 5 verschiedene Methoden zur Proteinbestimmung verglichen, indem unterschiedliche Mengen von Albumin in vitro zum Harn hinzugefügt wurden." Als Kontrollen dienten Harne von Patienten, die nicht mit Arzneimitteln, von denen Interferenzen mit den Methoden bekannt waren, behandelt wurden. Die Methoden umfaßten zwei halbquantitative Tests: einen Streifentest (Albustix) und den Hitze/Essigsäure-Trübungstest sowie drei quantitative Tests: Sulfosalicylsäuretest, Trichloressigsäuretest und einen Test auf Grundlage der Bildung eines Ponceau S Farbstoff-Protein-Komplexes (Urin-Pak). Die einzige signifikante Interferenz wurde für Gentamicin mit dem Ponceau S Farbstofftest gefunden.
doi:10.18452/12351 fatcat:3xyhihw66rbytd3bdripy7tbzu