Charakteristika schlafbezogener Atmungsstörungen von Patienten mit Vorhofflimmern [thesis]

Johanna Josefine Strotmann
2019
Schlafbezogene Atmungsstörungen (SBAS) sind eine relevante Komorbidität bei Patienten mit Vorhofflimmern (VHF). Zu den wichtigsten nächtlichen Ereignissen von SBAS gehören Apnoen und Hypopnoen, welche entsprechend ihrer Genese in obstruktiv und zentral eingeteilt werden können. Es erfolgte eine retrospektive Reanalyse 6-Kanal Polygraphien inklusive einer Charakterisierung von Apnoen und Hypopnoen. SBAS wurden in prädominant obstruktiv (OSA) und zentral (CSA) eingeteilt, unter Berücksichtigung
more » ... Berücksichtigung von ausschließlich Apnoen (OSA\(_{AI}\) und CSA\(_{AI}\)) sowie Apnoen und Hypopnoen (OSA\(_{AHI}\) und CSA\(_{AHI}\)). Hypopnoen machten >50% der Ereignisse aus. Ausschließlich nach Apnoen entfielen 46% auf OSA\(_{AI}\) und 44% auf CSA\(_{AI}\). Wurden Hypopnoen mitberücksichtigt stieg der Anteil der OSA\(_{AHI}\) Patienten und der der CSA\(_{AHI}\) sank. Die Berücksichtigung von Hypopnoen und Apnoen gegenüber ausschließlich Apnoen in der Einteilung hat einen wichtigen Einfluss auf die Verteilung von prädominant OSA und CSA.
doi:10.13154/294-6256 fatcat:aofmxv66pzfq7pceefvaiurnku