Ueber eine Verbesserung in der Anwendung des Jods und Broms in der Daguerrotypie

J. Bingham
1846 Journal f�r Praktische Chemie  
Jedermann, der sich mit Daguerrotypie beschaftigt hat, wird hemerkt haben, dass bei warmem Wetter sich bedeutende Niederschliige von Wasser auf dem Deckel des Gefasses, worin man das Brom und Jod auf die Platten eiiiwirken Iasst, bilden. Diese Feuchtigkeit muss sich noch mehr auf die kalten Metallplatten absetzen. In der That bin ich durch mehrere Daguerrotypisten in Kenntniss gesetzt, dass sie wahrend der grossen Warme des vorigen Sommers nicht im Stande waren, gute Bilder zu erzielen ; es
more » ... u erzielen ; es zeigten selbst die Bilder der geschicktestenDaguerrotypisten einen Nebel iiber der Zeichnung. Es scheint , dass die Feuchtigkeit, die sich auf die Platten niederschlagt, die Ursache dieser Erscheinung ist. Es ist mancherlei hiergegen empfohlen ; Einige haben vor-
doi:10.1002/prac.18460390135 fatcat:gdczvyzskndhblscsajmmf2h4i